DePauli AG legt ersten Nachhaltigkeitsbericht vor

Renata DePauli ©De Pauli AG

Deutscher Nachhaltigkeitskodex

Das Münchner E-Commerce-Unternehmen DePauli AG hat sich für das Anwender-Signet des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) zertifiziert. „Als gründergeführtes Familienunternehmen sind unsere Kernwerte Respekt, Chancengleichheit und Fairness. Denkt man dies weiter, erstreckt sich der Respekt natürlich auf unsere Gesellschaft sowie die Umwelt und ihre Ressourcen“, sagt Unternehmens-Chefin Renata DePauli. Deshalb habe das Management seine Handlungsweisen in den Bereichen Human Resources, Umweltschonung, Lieferantensensibilisierung und Produktauswahl hinterfragt und Ziele sowie Strategien für den künftigen Umgang festgelegt.

In ihrem ersten Bericht äußert sich die DePauli AG zu zwanzig Kriterien des DNK sowie Leistungsindikatoren der Global Reporting Initiative und der European Federation of Financial Analysts Societies. „Der erste Schritt ist immer, die eigene Verantwortung anzuerkennen. Aus diesem Grund wollten wir sie öffentlich machen“, sagt DePauli-Mitarbeiterin Julia Dettke. Sie gab 2019 den Impuls, sich mit der Corporate Social Responsibility Initiative des Landkreis München zu befassen. Der Bericht wird alle zwei Jahre aktualisiert.

Die DePauli AG betreibt diverse Onlineshops für Mode, darunter herrenausstatter.de, JUST4MEN.de und FASHIONSISTERS.de. Der Deutsche Nachhaltigkeitskodex wurde 2010 vom Rat für Nachhaltige Entwicklung mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und zivilgesellschaftlichen Organisationen entwickelt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, Nachhaltigkeitsstrategien aufzubauen. Durch öffentliche Berichterstattung auf der Website des DNK soll Sichtbarkeit und direkter Vergleich von Firmen aus ganz Deutschland erzeugt werden. Mittlerweile sind 678 Unternehmen dabei.