GANG fördert weibliche Führungskräfte

Roberto Chini mit seinen Töchtern Lara Chini (links) und Jessica Pupavac (rechts) ©GANG

Individuelle Lösungen

Das Jeans- und Hosenlabel GANG! fördere Frauen im Unternehmen und komme auf eine überdurchschnittlich hohe Quote an weiblichen Führungskräften, teilt das Label mit. Von mehr als 40 Mitarbeiter/Innen seien 64 Prozent weiblich und sechs von insgesamt neun Abteilungen würden von Frauen geleitet. Auch die Geschäftsleitung sei mit Jessica Pupavac zur Hälfte weiblich besetzt. „Bei uns erhalten weibliche Führungskräfte zunehmend Verantwortung in den Abteilungen Design, Produktion, Buchhaltung, Personal, Marketing und Retouren“, sagt Firmengründer Roberto Chini.

Durch die Einführung individueller Teilzeitmodelle könnten Mütter nach der Geburt ihrer Kinder flexibel weiterarbeiten, ihre berufliche Entwicklung fortsetzen und so gemeinsam mit dem Unternehmen wachsen. „Wir versuchen stets die bestmögliche Lösung zu finden, um unsere wertvollste Ressource – die Mitarbeiter – zu fördern und nicht zu verlieren“, sagt Chini weiter. Eltern bekämen durch individuelle Lösungen die Möglichkeit, auch in Führungspositionen weiter erfolgreich zu arbeiten und somit Beruf und Privatleben zu vereinen.