Entdeckung in Porto!

Storeszene

Portos Storeszene ist so facettenreich wie die Stadt selbst. ©pixabay

Autor: Thomas Henkelmann
Von trendy bis nachhaltig – Portos Storeszene ist so facettenreich wie die Stadt selbst. FT hat sich deshalb im Januar ins Netz der kleinen Straßen dieser Metropole begeben und faszinierende Hotspots für Männermode aufgespürt.

LA PAZ

Wunderbarer Ort für nachhaltige Menswear ©LA PAZ

Wir befinden uns etwas abseits vom hektischen Treiben der Innenstadt. In den ehemaligen Räumlichkeiten einer Apotheke im Stil des ausgehenden 19. Jahrhunderts entdecken wir den Flagship Store der Menswear-Linie LA PAZ. Teile des uralten Interieurs wurden hier einfach ins neue Raumkonzept übernommen und dienen heute als Blickfang, beispielsweise der deckenhohe, neogotische Vitrinen-Raumteiler. Als José Miguel de Abreu und André Bastos Teixeira 2011 auf diese pittoreske Immobilie stießen, war klar, dass das der perfekte Ort für die Präsentation ihrer Marke werden würde. Ihr Ziel ist es, zeitlose und langlebige Mode von hoher Qualität zu offerieren, weshalb jede Saison ausschließlich mit den besten Manufakturen des Landes zusammengearbeitet wird. Als Inspiration für ihre Kollektionen dienen der Atlantische Ozean, die hart arbeitenden Fischer der Küstenregion und damit verbunden generell das traditionelle Leben am Meer. Mal sind die Entwürfe authentisch, mal in neuer Interpretation; doch stets verfügen sie über das gewisse Etwas. Definitiv ein Must-visit!
LA PAZ, Rua da Reboleira 23, 4050-492 Porto, www.lapaz.pt

OUT TO LUNCH

Ein Shop mit multikulturellen Einflüssen ©Joana Duarte

Yoske Nishiumi stammt ursprünglich aus Tokio, ist aber schon in jungen Jahren viel herumgekommen in der Welt. Mit riesigem Erfahrungsschatz und Inspirationen aus den unterschiedlichsten Kulturen strandete er schließlich in Porto, wo er 2015 einen Concept Store eröffnete, der ein sensibel kuratiertes Sortiment zu bieten hat. Mode für Damen und Herren, Schuhe, Hüte, Schmuck und so weiter. Logisch, dass es unter diesem Dach sehr international zugeht und diverse Einflüsse spürbar sind. Aus Deutschland stammen beispielsweise Teile der Marke airbag craftworks, aus Texas Jacken, Hemden und Westen von Stan Ray oder aus Japan Taschen, die die Großmutter eines Freundes von Hand fertigt. Außerdem überzeugt eine Fülle von besonderen Items der Brands Blundstone, EDWIN, HENRIK VIBSKOV, RAINS und vieles mehr.
Out to Lunch, Rua das Oliveiras 72, 4050-157 Porto, www.outtolunch.pt

scar-ID

Viel Raum für Design und Kunst aus Portugal ©scar-ID

Design aus Portugal hat gegenwärtig einen hohen Stellenwert. Silvia Pinto Costa und André Ramos setzen in ihrem Store alles daran, damit das auch so bleibt. Beide sehen sich als Botschafter portugiesischen Designs und der Kunst des Landes. So ist es auch kein Wunder, dass ihr Ladenlokal wie eine Galerie wirkt. Ihnen ist es wichtig, mit der Klientel direkt vor Ort ins Gespräch zu kommen, um die Besonderheiten der einzelnen Brands und Kreationen zu vermitteln. Hinter jedem Produkt steckt nämlich eine Philosophie beziehungsweise Message, die dessen Wert untermauert. Eine spannende Palette an Mode, Accessoires, Schmuck und Einrichtungsgegenständen kann hier bestaunt werden, wobei Limited Editions und auch Einzelstücke einen wesentlichen Teil der Warenwelt ausmachen. Es gilt: Klasse statt Masse! 2017 wurde das eigene Brand ATER by scar-ID gelauncht, das auf der intensiven Kooperation mit lokalen Designern und Kunsthandwerkern basiert.
scar-ID, Rua do Rosário 253, 4050-124, Porto, www.scar-id.com

THE FEETING ROOM

Mode in relaxter Atmosphäre ©THE FEETING ROOM

+351, Duarte, Edmmond Studios et cetera – THE FEETING ROOM bietet nicht nur etablierten Brands, sondern auch Newcomern der Fashionszene sowie Produktdesignern, Künstlern und sonstigen Freigeistern die perfekte Bühne in Porto. Seit der Gründung im April 2015 zeigt das Ambiente mit blankem Betonboden, weißen Wänden sowie streng angeordneten Regalen ein wenig Industrie-Charme, verfügt aber auch hier und dort über kleine Stilbrüche, die dem Setting auf insgesamt 200 Quadratmetern sehr gelungene Kontraste liefern. Dicke Balken unter der Decke, ein paar Pflanzen und alte Möbel verleihen zusätzlichen Charme, genau wie das integrierte Café „The Coffee Room“ auf der ersten Etage. Perfekt, denn genau dort befindet sich auch die Menswear-Abteilung zum Stöbern, Fachsimpeln und Anprobieren. Chillen kann man anschließend bei Kaffeespezialitäten einer lokalen Rösterei.
THE FEETING ROOM, Largo dos Lóios 86, 4050-338 Porto, www.thefeetingroom.com