ARMEDANGELS launcht Resell-Plattform

©ARMEDANGELS

Kreislauf

„Wir müssen Mode radikal neu denken. Tun wir es nicht, gehen wir perfekt gestylt zu Grunde“, sagt Martin Höfeler, Gründer und Geschäftsführer ARMEDANGELS. Weniger als 1 Prozent der gebrauchten Produkte würden in die Wertschöpfungskette der Modeindustrie zurückgeführt, mahnt das Kölner Label. Die einzige Lösung könne nur Circularity heißen. Man müsse Altkleider nicht mehr als Abfall behandeln, sondern anfangen, sie als wertvolle Ressource zu sehen. Nun lanciert ARMEDANGELS eine eigens entwickelte Resell-Plattform, auf der getragene ARMEDANGELS Produkte weiterverkauft oder recycelt werden.

So kann in Zusammenarbeit mit reverse.supply getragene ARMEDANGELS Kleidung kostenfrei eingeschickt werden. Kaputte Kleidung wird recycelt. Gut erhaltene Styles werden innerhalb des Resell Second Hand Shops zum Verkauf angeboten. Die Konsument*innen erhalten einen ARMEDANGELS Gutschein für den Onlineshop. Die Resell-Plattform wird am 22. März 2022 auf armedangels.com gelauncht.