Mailand-Messen: #BetterTogether

©FT

30.000 Besucher

Innerhalb von fünf Tagen besuchten insgesamt 29.468 Fachbesucher aus Italien und dem Ausland die vier Fachmessen für Mode und Accessoires, teilen die Veranstalter mit. MICAM, die internationale Schuhmesse, MIPEL, die Veranstaltung für Lederwaren und Modeaccessoires, THE ONE MILANO, die Haut-à-Porter-Messe und die HOMI Fashion&Jewels-Messe hätten gezeigt, dass es möglich sei, mit vereinten Kräften die schwierige internationale Situation erfolgreich zu bewältigen, heißt es weiter. Unter #BetterTogether und mit Unterstützung der Italian Trade Agency (ITA), die den Außenhandel und den Export Italiens fördert, präsentierten die Messen die Produkte von über 1400 Marken. Dazu gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm Seminaren und Veranstaltungen. Zu den Fokusthemen zählten die Digitalisierung, die Metaverse und neue Arten des Einzelhandels, die zunehmend mit Big Data verknüpft sind. Besonderes Augenmerk wurde auch auf Nachhaltigkeit und Slow Fashion gelegt, sowohl auf Ausstellungsebene als auch als Diskussionsthemen.