Ukraine-Krieg: ETERNA schickt Hilfstransport

©ETERNA

Geldspenden

Auch der Passauer Hemden- und Blusenspezialist ETERNA engagiert sich, um Menschen in der Ukraine zu helfen. So wurden Medikamente, Nahrungsmittel, Babysachen in den vergangenen Tagen als Spenden am Unternehmenssitz von ETERNA in Passau- Sperrwies gesammelt. Nun ist der Lastwagen von ETERNAs Logistikpartner Kovac aus der Slowakei in Passau gestartet. Der 7,5-Tonner fährt an die slowakisch-ukrainische Grenze zu einem Flüchtlingslager, wo die Spenden dringend benötigt werden. ETERNA werde die Lkw-Ladung an die Caritas in der Slowakei übergeben, die sich um die Verteilung kümmert, teilt Eterna mit.

„Wir danken allen Spendern für ihre Hilfe“, sagt Henning Gerbaulet, CEO von ETERNA. Ein Dank gehe auch an die Mitarbeiter, die selbst gespendet und freiwillig beim Entgegennehmen sowie Verpacken der Spenden geholfen haben. ETERNA setzt künftig auf Geldspenden. Ab sofort werden von jedem verkauften Hemd und jeder verkauften Bluse aus den fast 50 Brandstores von ETERNA je 5 Euro an die „Aktion Deutschland hilft“ überwiesen.