Norrøna: erster Store in München

©c hannesrohrer für Norrøna

Outdoor-Hauptstadt

Der norwegische Outdoor-Spezialist Norrøna hat seinen ersten deutschen Flagship-Store in München eröffnet, teilt das Unternehmen mit. Die Store-Eröffnung sei Teil einer groß angelegten Vertriebs- und Marketinginitiative für den deutschsprachigen Raum, die die Sichtbarkeit und Wahrnehmung der Marke nachhaltig stärken soll. Für die Suche nach dem Standort hätten sich die Verantwortlichen fast 5 Jahre Zeit genommen. Für Bård Kvamme, Director of Norrøna Retail, sei München als „Outdoor-Hauptstadt“ ein wichtiger Schritt, um die Präsenz im deutschsprachigen Markt weiter auszubauen: „Die Sendlinger Straße bietet uns maximale Sichtbarkeit – Seite an Seite mit unseren Mitbewerbern. Für uns als Outdoormarke ist diese Location alternativlos als Basis für unser künftiges Wachstum im gesamten DACH-Raum.“ Norrøna verfolge nach eigenen Angaben eine selektive Vertriebsstrategie und setze auf eine langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem Sportfachhandel. Daran ändere auch der neue Flagship Store in München nichts.

Der Leitgedanke „Without nature, there’s no us.“ sei tief in der DNA von Norrøna verwurzelt, sagt CEO Jørgen Jørgensen, der für das 100-jährige Firmenjubiläum im Jahr 2029 die CO2-Neutralität als Ziel ausgegeben hat. Kvamme ergänzt: „Nachhaltigkeit spielt natürlich auch bei unseren Retail Konzepten eine entscheidende Rolle. Während wir die Norrøna Markenwelt und unsere Community weiter ausbauen, möchten wir unseren Fußabdruck so gering wie möglich halten.“ Der neue Store verfügt über eine Fläche von 400 Quadratmetern. Neben einer skandinavischen Kaffeebar und einem Eventraum befindet sich in den Räumlichkeiten auch ein Reparaturzentrum. Bereits seit der Unternehmensgründung im Jahr 1929 bieten die Norweger ihren Kunden einen Reparaturservice an.