Asics wächst weiter

Carsten Unbehaun ©ASICS

EMEA

Trotz der Herausforderungen durch die Überlastung der globalen Lieferkette Anfang 2022 konnte ASICS EMEA seinen Umsatz im bisherigen Jahresverlauf (YTD) um 4,1 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres mit einer Betriebsergebnismarge von 11,6 Prozent steigern. ASICS EMEA verzeichne ein Umsatzplus in den Wholesale Kanälen aller wichtigen europäischen Märkte sowie im eigenen Retailbereich, teilt das Unternehmen mit

Wir haben im aktuellen Jahr eine sehr starke Nachfrage unserer Marke in allen Kategorien verzeichnen können. Anfang 2022 wurde die Produktverfügbarkeit jedoch durch Engpässe in der globalen Lieferkette beeinträchtigt. Im letzten Quartal haben wir Lösungen implementiert, um unseren Partnern und Verbrauchern einen schnelleren Zugriff auf die Produkte gewährleisten zu können und sehen dadurch aktuell eine positive Entwicklung“, sagt ASICS EMEA, Chief Executive Officer, Carsten Unbehaun.