Munich Fabric Start spricht von gutem Auftakt

©Munich Fabric Start

Jubiläum

Die 50. Ausgabe der MUNICH FABRIC START ist am heutigen Dienstag gut gestartet. Mit rund 900 Aussteller:innen aus 40 Ländern und 1.500 Kollektionen auf einer Gesamtausstellungsfläche von 45.000 Quadratmetern sind die Messen MUNICH FABRIC START mit vier Hallen im MOC, BLUEZONE mit zwei Hallen, das KEYHOUSE sowie das neue Format THE SOURCE mit rund 2.500 Quadratmetern Fläche nochmals gewachsen. Aussteller:innen-seitig wurde das Niveau der letzten Vor-Corona-Ausgabe im September 2019 wieder erreicht. Auch THE SOURCE als Reaktion auf die steigende Nachfrage nach Manufacturing und Nearshoring ist mit 65 Aussteller:innen in der neu erschlossenen Halle 8 ausgebucht.

Die Besucherresonanz am ersten Messetag sei ein Zeichen dafür, dass die MUNICH FABRIC START mit ihrem Termin vom 30. August bis 1. September richtig liege, heißt es weiter. „Wir haben geliefert. Wir sind sehr glücklich, der Branche mit der 50. Ausgabe der MUNICH FABRIC START eine relevante, zukunftsorientierte und ganzheitliche Veranstaltung zu bieten“, sagt Sebastian Klinder, Managing Director der MUNICH FABRIC START. Frank Junker, Managing Director der MUNICH FABRIC START fügt an: „Von den inspirierenden Trendarealen und einem aussagekräftigen Portfolio mit den wichtigsten Webern, Design Studios, Denim Mills, vertikalen Sourcing-Anbietern und Finishingbetrieben Europas für Stoffe und Accessoires über hochkarätige Rednerinnen und Redner in den Vortragsforen, das neue Areal THE SOURCE und spannende Partnerschaften wie mit der Transformers Foundation bis hin zur Messeparty –das ist einzigartig.“