JOOR Trendbericht: Hybrides Arbeiten

©JOOR

Analyse

Die Wholesaleplattform JOOR hat ihren jährlichen Trendbericht 2022 veröffentlicht, der die Entwicklungen im globalen Großhandel im Jahr 2023 zusammenfassen soll. Der Bericht nutzt für die Analyse die Daten von JOOR. In diesem Jahr verarbeitete die Plattform fast 20 Milliarden US-Dollar an Großhandelstransaktionen. Zu den wichtigsten JOOR-Trends, die den Großhandel im kommenden Jahr prägen sollen, zählen demnach:

WERBUNG
WERBUNG
  • Anhaltende wirtschaftliche Instabilität: Bekämpfung der globalen Inflation und der Auswirkungen des aktuellen Wirtschaftsklimas
  • Wiederaufleben des Großhandels: Viele DTC-Unternehmen setzen inzwischen auf den Wholesale, teilweise um die Auswirkungen steigender Inflationsraten und steigender Kundenakquisitionskosten abzufedern
  • Hybrid ist die neue Normalität: Die Kunden verfolgen einen hybriden Ansatz und nutzen sowohl die Desktop- als auch die mobile Technologie von JOOR, um verbesserte physische und virtuelle Verkaufserlebnisse zu unterstützen.
  • Immersive digitale Erlebnisse : Eine verstärkte digitale Anpassung soll die Kuratierung einer Marken-DNA und ihre digitale Präsenz in einer zunehmend online-Umgebung ermöglichen
  • Fluidität der Saisons: Der einst starre Kalender, in dem Marken und Einzelhändler Bestellungen innerhalb eines eng definierten Zeitraumes abarbeiten, ist zu einem deutlich flexibleren, fließenden Prozess geworden