BALDESSARINI – be part of the family

Advertorial

Bene Schulz ist das Gesicht der neuen Social Media Kampagne von BALDESSARINI. alle Bilder ©BALDESSARINI

Für Florian Wortmann, CEO der Ahlersmarke BALDESSARINI ist Bene Schulz der richtige Mann. Wortmann hat es auf die GenZ als weitere Zielgruppe abgesehen und die will er mit einer breit angelegten Social Media Kampgane für BALDESSARINI gewinnen. Influencer Schulz ist ihr Gesicht. „Bene spiegelt für mich absolut die Vision der GenZ wieder. Er ist sich selbst treu und macht nur das, worauf er wirklich Lust hat. Authentizität ist enorm wichtig. Vor allem kommt Bene bei allen Geschlechtern und Altersgruppen gleich gut an und das verfolgt mein Ziel: Generationen verbinden“, sagt Wortmann. Die Marke soll einem Publikum zugänglich gemacht werden, das Baldessarini mit Begeisterung trägt und tragen kann. Und das folgert Wortmann weiter, sei nicht eine Frage des Alters oder des Einkommens, sondern des Lebensgefühls.

FT: Florian, wie sieht die Zusammenarbeit mit Bene Schulz aus?
Florian Wortmann:Wir laden ihn ein, Teil der Familie zu werden. Wir haben zuerst die Kampagne und die Fashionshow mit ihm in Angriff genommen für H/W23. Nach der Kampagne haben wir uns direkt zusammen gesetzt und über FS24 gesprochen. Bene und uns ist es extrem wichtig, langfristige Partnerschaften zu schließen.“

Lebensgefühl

Gibt es weitere Kooperationen und wenn ja, mit wem und was?
„Da ist vieles im Köcher, dürfen wir aber noch nicht drüber reden. Es bleibt spannend …“

„Wir wollen unsere Kunden und Endkunden mit den Shows mitten in das Kollektionsthema entführen. Wir wollen sie träumen lassen und für einen Moment mit in die BALDESSARINI WORLD nehmen.“ BALDESSARINI-Chef Florian Wortmann 

Ihr habt das Marketing personell gestärkt und Eure Social-Media Aktivitäten merklich hochgefahren. Wie definiert Ihr für Baldessarini den Erfolg? Wie messt ihr ihn?
„Wir messen das ganz klar an festen KPIs. Reichweite, Visibility, Follower, et cetera. Vor allem ist es mir wichtig, dass die Content Creator nicht nur mit unserer PR Agentur Kontakt haben, sondern auch mit uns direkt. Social Media Management heißt es nicht nur. Hier geht es um eine neue Art von Beziehungsmanagement im PR Social Bereich. Mit vielen Content Creatorn und Models habe ich immer persönlich Kontakt. Mir ist es wichtig, dass sie sich als Teil des Projektes fühlen und nicht nur als Werbemittel. Es geht hier um unsere Community, unsere Baldessarini Family.“

Ihr wollt die Marke erlebbar machen, veranstaltet auch Fashionshows wie jetzt wieder in Florenz. Ist das ein probates Mittel für Handel und via Social Media dann letztlich auch für den Endkonsumenten?
„Total. Wir wollen unsere Kunden und Endkunden mit den Shows mitten in das Kollektionsthema entführen. Wir wollen sie träumen lassen und für einen Moment mit in die BALDESSARINI WORLD nehmen. Mehr Emotionen geht nicht. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Eine Show, mehr als tausend Bilder.“

Wie ist der Handel als Markenbotschafter auf der Fläche eingebunden und was plant ihr zur Ordersaison HW 2023/24?
Wir planen eine OOH Kampagne in Großstädten mit Bene und werden mit ihm auch auf Pop-Up Fläche im Winter beim Handel präsent sein. Wer weiß, vielleicht taucht er auch mal am ein oder anderen Pos auf?“

Was sagen die Händler zur Unterstützung, wie kannst Du auf die Wünsche der Handelskunden eingehen?
„Ich habe dem Handel schon immer zugehört und werde dies auch weiterhin tun. Wir versuchen immer auf die Wünsche des Handels einzugehen und diese umzusetzen, solang sie unserer Brand nicht schädigen und wir am Ende keine einseitige Partnerschaft haben. Wir sorgen für Lagerverfügbarkeit und haben das Tailoring- Geschäft enorm ausgebaut – vor allem im NOS.“

Gibt es spezielle modische Angebote für die Gen Z in der Kollektion und wenn was?
„BALDESSARINI ist für die GenZ. Baldessarini ist für alle.“

Wie könnten die nächsten Schritte aussehen, etwa Collabs mit Musikern oder Künstlern, die ebenfalls für die Gen Z arbeiten oder diese Zielgruppe ansprechen? 
„Du kennst mich jetzt schon so lange, lieber Markus. Die Welt dreht sich so schnell, da lasse ich mir nicht in die Karten gucken. Aber wie sagt man so schön beim Pokern: Es wird eher ein Raise und kein Call …“

Schneetreiben

Die Premium Menswear Brand BALDESSARINI startete erneut mit einer Fashionshow Florenz in die neue Saison. Rund 220 Gäste waren geladen. Den „Palazzo Corsini al Parione“ verwandelte das die Marke in ein winterliches Chalet. Neben den professionellen Models in unterschiedlichen Altersgruppen, liefen auch bekannte Influencer über den Laufsteg, wie Bene Schulz der Influencer Benjamin Kühnemund und Sadiq Desh. Insgesamt zeigte BALDESSARINI rund 50 Looks. Die Kollektion, designt mit einem Augenzwinkern, vereint das spaßige Après-Ski-Feeling mit Luxus-Flair. Von den 70er Jahre-Looks von Playboys a lá Gunter Sachs in St. Moritz, Ischgl, Aspen oder Kitzbühel inspiriert, spielen die Designs mit bunten Color-Blocks, leuchtenden Farben, wilden Mustern und viel Teddyfell.

Die Marke präsentierte überdies die neue Herbst/Winter 2023 Kollektion in einem Pop-Up Showroom im The Artists´ Palance Florence Hotel. „Für die Zusammenarbeit mit dem Handel ist eine persönliche Beziehung entscheidend, um gemeinsame Kooperationen am PoS zu besprechen und individuelle Orderempfehlungen aussprechen zu können“, sagt Wortmann mit Blick auf Bestands-, aber auch Neukunden.

Das sagen Händler zur Show

„Beeindruckende Kulisse, schöne Inszenierung und wunderschöne Outfits. Eine deutliche Weiterentwicklung und es freut mich, dass wieder wertige Qualitäten zum Zuge kommen. Die Show zeigte gut verkäufliche Looks, die aber neue sind.“ Daniela Drabert, Hagemeyer, Minden

„Ich fand es richtig gut. Eine starke Kollektion und eine inspirierende Show.“ Matthias Bussian, Rudolph Wöhrl SE, Nürnberg.