Zeeman veröffentlicht CSR-Jahresbericht 2023

©Screenshot www.zeemann.com

Nachhaltigkeit

Der niederländische Discounter Zeeman hat seinen CSR-Jahresbericht 2023 veröffentlicht und unterstreicht darin die Fortschritte in den Bereichen Nachhaltigkeit, existenzsichernde Löhne und Kreislaufwirtschaft. Das teilt das Unternehmen mit. Laut Bericht bestehen inzwischen 71 Prozent der Zeeman-Textilien aus nachhaltigeren Materialien und 93 Prozent der Baumwollkleidung aus nachhaltiger Baumwolle. In 1.043 Geschäften können Kundgebrauchte Kleidung abgeben, die anschließend recycelt wird.

Im Jahr 2023 stieg der Anteil recycelter Textilien von 4,6 Prozent auf 13 Prozent. Zeeman zahlt in zehn Textilfabriken die Differenz zwischen Mindestlohn und existenzsicherndem Gehalt. Das Unternehmen wurde zudem zum transparentesten Einzelhändler der Niederlande gewählt. „Wir blicken auf ein Jahr zurück, in dem wir wichtige Schritte im Bereich der sozialen Verantwortung und Nachhaltigkeit unternommen haben“, sagt Erik-Jan Mares, CEO bei Zeeman. Zeeman plant, die Kollektion recycelter Textilien weiter auszubauen und die Zusammenarbeit mit Partnern zu intensivieren, um nachhaltige Praktiken in der Textilindustrie zu fördern.