Sieben Finalisten des FCG/VOGUE Fashion Fund

©FCG/VOGUE Fashion Fund

Berliner Salon

Der FCG/VOGUE Fashion Fund, eine Initiative des Fashion Council Germany und VOGUE Germany, hat seine Finalisten bekannt gegeben. Bei einem Empfang in der James-Simon-Galerie wurden die sieben Labels verkündet: Kasia Kucharska, Lou de Bètoly, LUEDER, NAMILIA, Richert Beil, SF1OG und Sia Arnika. Während der Berlin Fashion Week werden ihre Kreationen im Berliner Salon im Bode-Museum ausgestellt. Die Ausstellung, organisiert von der Kreativagentur NOWADAYS, wird von Marcus Kurz und Christiane Arp kuratiert. Ziel des Funds ist es, Designtalente zu fördern und sie in die Branche zu begleiten.

„Wir haben viele herausragende Bewerbungen erhalten. Die Auswahl der Finalisten war nicht leicht, aber wir haben großartige Designer ausgewählt“, sagt Christiane Arp. Jeder Finalist präsentiert zwei Looks aus seinen Kollektionen. Die Finalisten wurden von einer Jury nach einem mehrwöchigen Prozess ausgewählt. Der Gewinner wird im September 2024 bekannt gegeben. Scott Lipinski, CEO des Fashion Council Germany, sagt: „Die Ausstellung im Berliner Salon ist der ideale Rahmen für diese Initiative.”