Ludwig Beck trifft auf Monaco Franze

Bild: LUDWIG BECK

Das Monaco Café zieht bei dem Münchner Traditionshaues am Marienplatz ein

Er war Anfang der 80er der ewige Stenz von München, der Schauspieler Franz Münchinger in der Rolle des Monaco Franze. Helmut Dietl und die Witwe von Helmut Fischer haben dem Münchner Unternehmen das Exklusivrecht gegeben, den Namen franzmünchinger zu verwenden. Außerdem besitzt das Label die gesamten Persönlichkeitsrechte von Helmut Fischer, dessen Konterfei die Produkte ziert. Nun ist franzmünchinger mit seinem „Monaco Café“ und eigenem Shop im Juli bei LUDWIG BECK am Marienplatz eingezogen, teilt das Unternehmen mit.

Serviert wird der hauseigene Monaco Kaffee „made Dahoam“, der genau so wie der neue Monaco Gin am 15. Juli zur offiziellen Eröffnungsfeier präsentiert wird. Alle Produkte, Waren und Designs stehen in direkter Verbindung zu München, Bayern und Monaco Franze. Seit fünf Jahren vertreibt franzmünchinger Lederhosen, die auch bei LUDWIG BECK erhältlich sind. Außerdem werden im Shop Janker und Westen von Frederik Meisner verkauft.