Mey sieht sich auf Erfolgskurs

Matthias Mey

Die Wäschemarke überspringt die 90 Millionen-Marke

Die Mey Unternehmensgruppe hat erstmals in ihrer Geschichte die Umsatzmarke von 90 übersprungen. Das Familienunternehmen mit Sitz in Albstadt hat das Jahr 2017 mit 92,1 Millionen Euro im konsolidierten Gruppenumsatz abgeschlossen; das ist ein Plus von 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zum Gewinn wurden keine Angaben gemacht.

Besonders erfreulich sei, dass das Wachstum nicht nur aus den eigenen Vertriebskanälen stammt, sondern vor allem auch durch den nationalen und internationalen Fachhandel komme. Auf Produktebene sind die stärksten Wachstumstreiber im das „Drunterhemd“ sowie die Neueinführung des Badesegments in Verbindung mit einem T-Shirt-Programm. „Die aktuelle Umsatzentwicklung gibt uns die Möglichkeit, in notwendige Bereiche wie die Digitalisierung, Logistik und unsere eigene Fertigung zu investieren, um auch als mittelständisches Unternehmen für die Zukunft gerüstet zu sein. Unser klarer Fokus liegt weiterhin auf unseren Kernkompetenzen: Eine starke Marke, innovative Produkte und die enge sowie langfristige Beziehung zum Fachhandel und unseren Endkunden“, sagt Matthias Mey, Managing Partner Mey Unternehmensgruppe. Das Unternehmen feiert in diesem Jahr sein 90-jähriges Unternehmensjubiläum.