Diesel launcht neues Red Tag Project

©Diesel

Mit dem Projekt sollen einflussreiche Designer und ihre Kapsel-Kollektionen eine neue Plattform erhalten.

Einflussreich, begehrt und natürlich hochgradig kreativ sollen die Designer sein, die der Denim-Anbieter Diesel gemeinsam mit ihren Kapseln präsentieren will. Die Kapseln wiederum sollen nur bei weltweit ausgesuchten Händlern verkauft werden. Damit sollen der Dialog und die Interaktion zwischen Diesel und der Fashion Community gefördert werden, teilt das italienische Label mit. Jeder Designer, der bei dem Projekt mitmacht, soll mit seiner eigenen kreativen und ästhetischen Kraft die Handschrift von Diesel interpretieren: Denim und Sportswear.

Den Auftakt zur Paris Fashion Week macht Shayne Oliver, der bei dem New Yorker Label Hood Air für Furore sorgte. Er liebe Denim und seine amerikanischen Wurzeln, sagt Oliver, aber auch die italienische Wurzel von Diesel. Für Diesel-Gründer Renzo Rosso sei es aufregend, mit bahnbrechenden und so radikalen Designern wie Oliver zu arbeiten. Jede Kollektion wird von der Fashion Plattform Tomorrow London Ltd. kuratiert und distribuiert, die weltweit innovative Brands berät. Anlässlich des Launches wird Oliver am 3. März ein „commercial performative event” veranstalten.