JD Sports launcht ALIGN

JD betreibt mehr als 440 Filialen in Großbritannien und Europa. In Deutschland gibt es 46 Stores. Bild: ©JD

Der britische Sportmodehändler will in Deutschland weitere Filialen eröffnen

Mit dem Launch der neuen Kollektion unter der Eigenmarke ALIGN zielt der britische Sportmodehändler auf jüngere Käuferschichten, die den Streetstyle bevorzugen. Die Kombination aus minimalistischen Streetwear-Designs und technologischen Sporteinflüssen verwandeln das Outfit in einen „alltagstauglichen Statementlook der zudem einen internationalen Fashiontrend verkörpert“, so das Unternehmen in einer Mitteilung. 

Die Kollektion umfasst Windbreaker, Hoodies, Track Pants und T-Shirts und kombiniert alle Teile frei zu einem Komplett-Look. JD ist einer der führenden Sportmodehändler in Großbritannien und expandiert europaweit. Als nach eigenen Angaben einer der größten Anbieter von Sportmode und Streetwear unterhält das Unternehmen zahlreiche Partnerschaften mit internationalen Marken wie Nike, Adidas, Supply and Demand, New Balance und Lacoste und bietet Schuhe und Streetstyle an. JD wurde 1981 im Nordwesten von England gegründet. Mittlerweile betreiben die Briten mehr als 440 Filialen in Großbritannien und Europa, unter anderem in Frankreich, Spanien, den Niederlanden, Schweden, Dänemark und Italien. In Deutschland gibt es 46  Stores, weitere Eröffnungen in sind in Planung.