Fashion Council Germany zweiter Pop-Up-Store im BIKINI BERLIN

©Fashion Council Germany

Diesmal auch Männermode stärker im Fokus

Nach dem Pop-Up-Debüt im Juni dieses Jahres eröffnet der Fashion Council Germany (FCG) in Partnerschaft mit BIKINI BERLIN nun zum zweiten Mal einen temporären Shop zur Förderung deutscher Designtalente, teilt die Interessenvereinigung mit. Vom 29. August bis einschließlich 2. September werden auf einer Fläche von 110 Quadratmeter des FCG kuratierte Designer-Kollektionen präsentiert. Gezeigt werden unter anderen Eco Fashion Labels wie Jan’n June und Bav Tailor, die Menswear Brands A3B Clothing und Fomme sowie die minimalistische Brand Frisur freuen, die nach einem bundesweiten Aufruf für den Pop-Up ausgewählt wurden.

Zudem wurden Taschenlabels wie PB 0110, Ucon Acrobatics und Soofre sowie weitere Designer aufgenommen. Der Pop-Up sei besonders auf Contemporary Fashion und Accessoires ausgelegt, heißt es weiter. Neben vielen Unisex-Modellen werde die exklusive Damenmode dieses Mal auch verstärkt um Designs für Männer ergänzt.