„Trends finde ich unwichtig!“

Der kleine Laden

„Männerkaufhaus, in dem alles, was verkauft wird, mit der Zeit nur schöner wird." (alle Bilder ©Uwe van Afferden)
Autorin: Tays Jennifer Köper-Kelemen

Auf der Düsseldorfer Lorettostraße betreibt Uwe van Afferden nun bereits seit September 2008 seinen gleichnamigen Laden mit einer Fläche von 220 Quadratmetern. Im Gespräch mit Fashion Today hat der 65-Jährige sein Konzept sowie seine Einstellung gegenüber Trends und Individualität kurz kommentiert.

Uwe van Afferden

FT: Welches Konzept steckt hinter Ihrem Laden UWE VAN AFFERDEN?
Uwe van Afferden: „Wir sind ein Männerkaufhaus, in dem alles, was verkauft wird, mit der Zeit nur schöner wird – ganz gleich ob Möbel oder Klamotte. Erst der Gebrauch von Dingen lässt eben diese eine eigene Patina sich entwickeln. Sie werden durch ihre Nutzung immer individueller und zu regelrechten Lieblingsstücken.“

Herr van Afferden, welche Bedeutung haben Trends für Sie?
„Trends finde ich unwichtig, weil sie vorübergehen. Ich bin vielmehr auf der Suche nach Qualität und anständig hergestellten Produkten.“

Inwieweit spielt der Faktor Individualität eine Rolle, wenn man Verkaufszahlen berücksichtigen muss?
„Wenn man Verkaufszahlen berücksichtigen muss, hört Individualität auf. Individualität ist mir wichtiger.“

Wie sieht für Sie die Handelslandschaft der Zukunft aus?
„Im besten Fall kannibalisieren sich die Großkonzerne selbst und machen wieder Platz für inhabergeführte Geschäfte, deren Besitzer die Kunden kennen, pflegen und verwöhnen.“

Welches Feedback auf Ihren Laden wissen Sie besonders zu schätzen?
„Wenn Leute von weit her anreisen, nur um einmal bei uns einzukaufen.“

Sie bringen mit ,The Heritage Post‘ auch ein gedrucktes Männermagazin heraus – wie sind Sie dazu gekommen?
„Erstens habe ich mich gelangweilt. Zweitens wollte ich meine alte Arbeit als Illustrator wieder aufleben lassen. Drittens wollte ich Männern zeigen, dass es mehr als nur High Fashion und Schnäppchen gibt. Viertens gab es zum Startschuss unseres Magazins nur zwei Männer-Titel: Der eine hat sich mit albern überteuerten Fashion-Klamotten beschäftigt. Der andere mit Muskeln, von denen man gar nicht wusste, dass man sie hat. Fünftens war die Zeit einfach reif.“

Was denken Sie denn, ist für Männer heutzutage charakteristisch?
„Männer waren erst auf der Suche nach ihrer weiblichen Ader. Nun suchen sie händeringend nach ihrer Männlichkeit.“

Und was ist typisch für Ihren persönlichen Lieblingslook?
„Eine Mischung aus sehr gut gemachten neuen Teilen und Vintage-Sachen – dabei sollten diese schon mindestens 50 Jahre alt sein.“

Adresse:
Uwe van Afferden
Lorettostr. 3540219 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Mo.–Fr. 11–19 Uhr, Sa. 11–16 Uhr
www.van-afferden.com