Sympatex zeigt Neuentwicklung zur Lineapelle Mailand

©Sympatex

Ein Schuh, „der sich naht- und faltenfrei jeder Fußform anpasst

UTMOSPHERIC™ ist ein Kunstwort und bildet sich aus den beiden Begriffen utmost (äußerst, höchst) und spheric (kugelförmig). Damit umschreibt Sympatex ein Produktionsverfahren, das es ermöglichst eine Schuh herzustellen, der sich naht- und faltenfrei jeder Fußform anpasstet, teilt das Unternehmen mit. Dank eines thermischen Formprozesses folge der Innenschuh der Fußform, ohne dass das Laminat in seiner Qualität und Funktion beeinträchtigt werde. Die nachhaltige polyesterbasierte  Hochleistungsmembran von Sympatex biete hierfür in Kombination mit geeigneten Textilstoffen das passende Basismaterial. Zur diesjährigen Lineapelle (25. Bis 27. September 2018 in Mailand) wird UTMOSPHERIC™  einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt.

Bei der Herstellung eines wasserdichten Funktionsschuhs durch UTMOSPHERIC™ falle künftig der komplette Fertigungsaufwand für den Innenschuh weg. Bislang stehe das Funktionslaminat auf Membranbasis nur zweidimensional zur Verfügung steht und müsse mit hohem Fertigungsaufwand eine dreidimensionale Fußform „konstruiert“ werden. Gleichzeitig verletzten die hierbei notwendigen Trennschnitte und Nähte die Membran, sodass zusätzlich am Ende mit Hilfe von Tape die Wasserdichtigkeit wieder rekonstruiert werden müsse. Jetzt werde der thermisch geformte, dreidimensionale Innenschuh UTMOSPHERIC™  auf die final gewünschte Form optimiert und direkt in den bestehenden Fertigungsprozess eingebracht. Mit ersten Pilotkunden seien seit einigen Wochen Prototypen-Serien in der Entwicklung, die im Laufe des kommenden Jahres auf den Markt kommen würden, heißt es weiter.