Doppelt überzeugend

Kommentar

©Cordelia Albert

Autorin: Cordelia Albert

Die Beschreibungen der neuen Kollektionen lesen sich wie Texte in Fashion-Magazinen: Von aktuellen Trendfarben, stylischen Looks und angesagten Modethemen ist die Rede. Doch es geht nicht um Haka oder DOB, sondern um die Neuheiten im Sport- und Outdoor-Segment.

Und die sehen richtig modern aus. Der ganze Bereich hat sich in den letzten Jahren komplett verändert. Stand früher „nur“ Funktion im Vordergrund, geht es jetzt immer auch um das Aussehen. Neue Innovationen und modische Trends gehen untrennbar Hand- in- Hand. Und so kann die Sport- und Outdoor-Mode inzwischen bei den Verbrauchern doppelt punkten. Da überzeugt die neue Winterjacke einerseits durch Wärme und extreme Leichtigkeit, andererseits durch einen modernen Schnitt und aktuelle Modefarben. Softshell in trendigem Petrol? Skiwäsche in Pink? Kein Problem! Ebenso wenig wie die Laufhose im Karomuster oder die neuen Wanderschuhe in Bordeaux.

Das Angebot an modischen Styles ist riesig – und mit ihm hat sich die Einstellung der Verbraucher zu diesem Segment komplett verändert. Galten viele der Modelle früher lediglich als Ausrüstung für Extremsportler oder Outdoorfreaks, zählen inzwischen breite Bevölkerungsschichten zu den Käufern. In Zeiten, in denen es den meisten Menschen wichtig ist, gesund zu leben und Sport zu treiben, ist esschon mal gut zu wissen, dass man die Kleidung dafür im Schrank hat. Und für alle, die gerne mehr Freiheit in ihrem Leben hätten, ist es beruhigend, dass zumindest schon die Wanderschuhe für den großen Trip bereit stehen. Unterstützt wird diese Entwicklung zusätzlich durch das gelungene Marketing der Firmen, die im großen Stil Emotionen verkaufen: „Healthy“, „Winners“, „Freedom“ oder ähnlich lauten die Schlagworte. Der fitte, durchtrainierte Körper, die sportliche Höchstleistung, der geschaffte Gipfelaufstieg – Gesundheit, Freiheit, Abenteuer. Kaum jemand rennt wirklich einen Marathon, erklimmt den höchsten Berg oder nimmt die größte Welle, aber es ist ein schöner Gedanke.

Auch, wenn die wenigsten Verbraucher das erleben werden, was ihnen die Werbebotschaften suggerieren, die Funktionalität der Modelle erleichtert ihnen allemal den Alltag. Leichtigkeit, Wärmeisolation, Wasserdichte, Trocknungsverhalten oder einfach auch nur Komfort-Eigenschaften überzeugen ebenso wie das Aussehen. So ist Sport- und Outdoormode aus dem täglichen Gebrauch nicht mehr wegzudenken: Ins Business fährt man beispielsweise mit Anzug, Fahrrad und schickem Helm, fürs Laptop bieten Outdoorfirmen passende Rucksäcke, die auch als Homeoffice funktionieren, oder 60-Jährige schwören auf Funktionshandtücher im Reisegepäck. Und da die Unternehmen nicht nur ständig weiter Funktion und Aussehen verbessern, sondern zunehmend auch Faktoren wie Recycling, Umweltverträglichkeit oder verantwortungsvolle Herstellung in den Mittelpunkt rücken, werden zukünftig noch mehr Endverbraucher von den Produkten überzeugt sein.