Digel AG: Erneutes Wachstum

Michael Berngruber (© Digel AG)

22.01.2019

Übernahme von Norman

Die Digel AG mit Sitz in Nagold hat das Geschäftsjahr 2018 mit einem Umsatzplus von über 7 Prozent auf knapp 120 Millionen abgeschlossen, teilt das Unternehmen mit. In Deutschland wurde Zuwachs von 7 Prozent erzielt, damit bleibe der Heimatmarkt der größte Wachstumstreiber. Jenseits der Grenzen hätten sich insbesondere Italien und Österreich mit jeweils 24 Prozent Plus gut entwickelt. „Wir sind sehr zufrieden, da wir in einem schwierigen Marktumfeld nochmals gut zulegen konnten und unsere ambitionierten Ziele für 2018 erreicht haben“, sagt Vorstand Michael Berngruber. „Die Vororder FS 19 wurde mit einem Plus von 9 Prozent abgeschlossen, dies lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken.“

Erfolgreichste Produktgruppen neben Anzügen und der Anlass-Kollektion Ceremony waren die Schuhe. Im ersten Jahr konnten mehr als 100.000 Paar bei über 1.000 Handelskunden verkauft werden. Zum 1. Januar 2019 haben die Schwaben den ehemaligen PLV-Zulieferer Norman komplett übernommen. „Damit haben wir rund 50 % der Anzug-Kapazitäten in der eigenen Hand“, so Vorstand Jochen Digel. Damit wächst die Zahl der Belegschaft auf über 1.100.