Taschen, Trolleys, Trends

Vorbericht ILM Offenbach

Auf der Offenbacher ILM dreht sich alles um Taschen und Accessoires. Modell: Fabrizio ©Messe Offenbach

Autorin: Cordelia Albert

Es lohnt immer, über den Tellerrand zu schauen. Warum also nicht mal erkunden, was sich im Segment der Taschen und Accessoires tut. Auf der Internationalen Lederwaren Messe (ILM) in Offenbach im Februar beispielsweise werden die Neuheiten für Herbst/Winter 2019/20 präsentiert. Was erwartet den Besucher auf der Winter Styles und was tut sich modisch?

In Zeiten, in denen der Händler dem veränderten Kaufverhalten der Verbraucher mit neuen Konzepten begegnen muss, kann ein Blick auf andere modische Segmente wichtige Impulse vermitteln. Was bewegt die Branche da, mit welchen Innovationen will sie Kaufanreize vermitteln – und was kann ich daraus für mich lernen?
Wer sich näher mit den Produktgruppen Taschen, Reisegepäck und Accessoires auseinandersetzen will, der findet Informationen und Neuheiten in geballter Form vom 16. bis 18. Februar 2019 auf der ILM Winter Styles 2019 in Offenbach. Wegen der Anbindung an die italienische Schuhmesse MICAM, diesmal drei Wochen früher als gewohnt, wird hier die Orderrunde Herbst/Winter 2019/20 eingeläutet. Dementsprechend frisch sind dann auch noch die Eindrücke von den Berliner Messen, wenn man die Neuheiten der rund 300 Aussteller aus über 25 Ländern mit einem Mix an Taschen, Accessoires und Reisegepäck sichtet. Von Umhängetaschen, Messenger Bags und Rucksäcken über Businessmodelle bis hin zu Geldbörsen, Gürteln und Reisegepäck reicht das Angebot. Neue spannende Labels werden in Offenbach ebenso vertreten sein wie langjährige Aussteller mit namhaften Marken und international begehrte Lifestyle Brands, heißt es dazu von der Messe. Ergänzung findet die Arbeits- und Orderplattform durch ein vielfältiges Rahmenprogramm mit Trendvorträgen und Modenschauen, Chill-out-Party und „Get-together“.

Trendausblick

Auf der ILM in Offenbach stehen vor allem die neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2019/20 im Vordergrund. Für einen ersten Eindruck haben wir mit den Trendscouts Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke vom Berliner Trendbüro nextguruNow, die unter anderem Fashion Consultant der Offenbacher Messe sind, über die Neuheiten gesprochen.

Uta Riechers-Wuttke und Martin Wuttke, Trendbüro nextguruNow ©nextguruNow

FT: Was sind die wichtigsten kommenden Accessoire-Trends?
Martin Wuttke: „Definitiv wird Sportlichkeit die Taschen noch einmal stark charakterisieren. Die off-white-geprägte Fashionwelt bringt Gürteltaschen, Fanny Packs und Body Bags noch einmal nach vorne. Dies sorgt auch für lautere Farbharmonien, die für den Winter eher untypisch sind. Neben der urbanen Future-Sports-Thematik in meist kleinformatigen Taschen erwartet uns aber auch eine reduzierte, mit Stilbrüchen spielende Klassik. Karo und kernige Leder werden modern inszeniert, markante Schnallen, Velours und geprägte Oberflächen zeigen sich im Mix. Spannend ist der noch einmal neu definierte Glam-Aspekt bei den Taschen. Opulenz, Sinnlichkeit und Schimmer kommen dabei sogar bei Casual Bags stark zum Tragen.“

Stichwort modischer Mann: Wie sehen Sie da die Entwicklung?
Martin Wuttke: „Männer gehen inzwischen auch außerhalb von Italien modischer an Taschen heran. Im Gegensatz zur DOB dreht sich hier viel um den hybriden Rucksack. ,Urbanites‘ nennt sich das Trendthema der ILM. Wandelbarkeit und vor allem Elemente aus dem Trekking- und Hiking-Bereich sorgen dabei für neue Looks, ganz nach dem Motto ,Der Berg boomt‘.“

Und welche Accessoires sind beim Mann dabei unverzichtbar?
Uta Riechers-Wuttke: „Hüllen für elektronische ,Begleiter‘. Die Nachfrage nach funktionalen, coolen Kleinteilen ist enorm: ob Cross-Body-Smartphone-Bänder oder die wieder angesagten ,Brustbeutel‘ sowie Hip Bags. Außerdem individuelle Backpacks: Immer öfter greift der Mann zu Statement-Produkten, die deutlich mehr Designaspekte, auffallende Materialien und Finesse zeigen. Technische Materialien und ,Ultrafunction‘ sind aber weiterhin wichtig.“

Wonach sollten Modefachhändler unbedingt Ausschau halten, wenn sie die Offenbacher Messe besuchen?
Martin Wuttke: „Sie sollten sich ,rebooten‘ und Trends auf sich zukommen lassen! Generell ermöglicht die ILM, neue Trendthemen zu entdecken und vor allem auch Marken, die man als Händler vielleicht nicht auf dem Schirm hatte. Dies ist wesentlich, da sich die Kollektionen in den letzten Jahren schneller drehen. Daneben wird Recycling und Nachhaltigkeit immer wichtiger: Auch hier bietet die ILM spannende Markenkonzepte im Segment Bags, aber auch im Luggage-Bereich. So kann man zum Beispiel Pop-up-Muster und -Farben gut abschätzen und den neuen Metallic-Effekten Raum geben.“

Uta Riechers-Wuttke: „Die Catwalk-Shows der Messe ermöglichen einen perfekten Überblick über die Key-Looks und Produktneuheiten. Gerade in Zeiten, in denen sich Trends schneller drehen, kann man hier die Kombination aus Taschen und textilen Lifestyle-Looks schnell aufnehmen.“

ILM Winter Styles – Internationale Lederwaren Messe
Vom 16.02. bis 18.02.2019, Messe Offenbach
Rund 300 Aussteller präsentieren Neuheiten der Herbst/Winter-Saison 2019/20
Infos unter www.ilm-offenbach.de