WILVORST: Wachsender Umsatzanteil von Prestige

©Screenshot www.wilvors.de

Hochwertige Linie auf der Interbride

Prestige hat generell seinen Platz im Portfolio von WILVORST gefunden. Als hochwertige Linie mit außergewöhnlichen Stoffen und Ausstattungen bietet sie dem Handel die Möglichkei, auch den modischen, auf Luxus ausgerichteten Mann für die Hochzeit und auch andere festliche Anlässe einzukleiden. Prestige wird einmal im Jahr komplett neu gestaltet und dem Handel auf der Interbride neu präsentiert“, sagt Nicola Maria Meyer, Marketingleitung WILVORST gegenüber FT. Inzwischen machen die Northeimer rund 15 Prozent ihres gesamten Umsatzes mit Prestige. Tendenz steigend. „Für den Handel bietet diese Kollektion die Möglichkeit, eine zusätzliche Zielgruppe an zu sprechen: Männer, die auf höchste Qualität großen Wert legen. Dabei verfügen sie über ein Budget, das deutlich über dem Durchschnitt liegt“, ergänzt die Marketing-Chefin.

Auch Prestige folgt dem modischen Trend, setzt aber auf hochwertige Wolle und Mischungen mit Seide. „Neben dieser stofflichen Aussage steht reine Schurwolle aus italienischer Webkunst im Fokus: Garne bis zum Level ‚Super 150s’ werden im Luxussegment von WILVORST verwendet. Die Innenausstattung komplettiert diesen Luxusgedanken. Darüber hinaus runden Goldpaspeln und hochwertige Futtervarianten das Outfit ab“, so Meyer. Auf der Interbride in Düsseldorf (4. bis 6. Mai) als der maßgeblichen Messe für festliche Bekleidung erhält Prestige einen zentralen Platz: Auf dem neuen Hauptstand wird die gesamte Kollektion herausgestellt.