INTERBRIDE zieht positive Bilanz

Interbride ©Nina Skripietz Fotografie

Internationalität gesteigert

„Wir haben Wort gehalten, dass die INTERBRIDE erneut ein Branchentreffen der besonderen Art wird“, sagt Ulrich Wendel, Geschäftsführer der Interbride. Die Düsseldorfer Messe lief diesmal vom 4. bis 6. Mai auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern. „Bei unseren 180 Ausstellern, darunter Marktführer wie Sincerity, Mori Lee oder Essence of Australia, platzierten rund 5.000 Besucher aus über 50 Ländern ihre Order für 2020“, sagt Wendel weiter. Damit sei den Messemachern ein deutlicher Anstieg in punkto „Internationalität“ gelungen. Im Jahr zuvor lag dieser Wert bei 40 Nationen. Die Gesamtzahl der Besucher blieb konstant. In Summe sei das Management sehr zufrieden, heißt es weiter. Fast 40 Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland, darunter auch Länder wie Australien oder Brasilien.

„Unsere Messe stellt die Weichen für die Saison 2020. Eine Messeteilnahme ist für die Unternehmen unerlässlich, wie sie uns selbst zurückmelden“, meint Wendel.