fashion pool schließt

v.l.n.r. Rainer Clasen, Uwe Kolloss, Manfred Dill ©fashion pool

Ende Oktober ist Schluss

Der Hamburger fashion pool, eine Plattform für Modeagenturen, Fashionlabels und Einkäufer hört nach 29 Jahren auf. Mit Ablauf des Mietvertrages wird der Standort Osterfeldstraße in Hamburg-Eppendorf zu Ende Oktober 2019 geschlossen, teilt das Unternehmen mit. Zum Ende veranstaltet fashion pool vom 23. bis 26. Oktober einen Sale. Verkauft werden neben Mode auch Einrichtungsgegenstände. Gegründet wurde der fashion pool 1990 von Manfred Dill, Uwe Kolloss und Rainer Clasen. Die drei waren Mieter im Hamburger Modezentrum MCH und wollten eine Location für das höherwertige Modesegment schaffen. Zu den Marken der Plattform zählen unter anderem Comma, Iris von Arnim, Annette Görtz, René Lezard, Saint Emile, Virmani, Gabi Lauton, Milestone, Orwell, Repeat und Replay.