ECOALF eröffnet ersten Store in Amsterdam

©ECOALF

#zeroNet2030 

Das spanische Label ECOALF eröffnet seinen ersten Store in Amsterdam. Auf 140 Quadratmetern präsentiert die Brand Mode, aber auch Natur-, Architektur- und Yoga-Elemente, teilt das Unternehmen mit. Neben der Verkaufsfläche bietet der Store einen Workshopspace für verschiedene Veranstaltungsformate, die das Bewusstsein für Nachhaltigkeit, Umwelt und die Belastung der Ozeane schärfen sollen. Nach den Openings in Madrid, Berlin und Barcelona sei die Eröffnung in Amsterdam ein weiterer wichtiger Schritt der globalen Strategie, den stationären Handel zu stärken und das Auslandgeschäft weiter auszubauen, heißt es in der Mitteilung weiter.

Im September 2019 meldete das Unternehmen die Expansion nach Japan in Kooperation mit SANYO SHOKAI. Als Teil der BCorp-Community, einer globalen Bewegung von Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Welt zum Positiven zu verändern, schließe ECOALF sich überdies der Verpflichtung #zeroNet2030 an. Ziel der Initiative ist es, bis 2030 keine CO2-Emissionen mehr zu verursachen. „Wir haben uns entschlossen, uns den aktuellen Herausforderungen zu stellen. Wir wissen, dass es nicht einfach werden wird. Umso wichtiger ist es, dass wir alle zusammenarbeiten, um den planetaren Temperaturanstieg unter 1,5 °C zu halten. Deshalb verpflichten wir uns, unsere Emissionen bis zum Jahr 2030 auf Null zu senken“, sagt Carol Blazquez, Sustainability & Innovation Director Ecoalf.