QUARTERshoetime läuft trotz Coronavirus

©Regtrade AG

Sicherheitsmaßnahmen verstärkt

Inzwischen spricht auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn von dem Beginn einer Epidemie. Das Corona-Virus breitet sich auch hierzulande aus, auch wenn beileibe nicht mit dem Tempo wie in Italien. Grund für Panik bestehe nicht, mahnt Spahn zur Besonnenheit. Jana Scholz, verantwortlich bei der Regtrade AG für die QUARTERshoetime im MMC Leipzig, will die Messe derzeit nicht absagen: „Wir als Messeveranstalter verfolgen diese Entwicklung aufmerksam und sind jederzeit dazu bereit gewisse Maßnahmen zu treffen. Bei den vorherigen Messen haben wir bereits Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Diese werden wir diesmal noch einmal verschärfen, so wie die vermehrte Desinfizierung an allen hochfrequentierten Bereichen wie Eingänge, Türgriffe, Treppenläufe etc. Warnhinweise und zusätzliche Desinfektionsmittelspender sollen auf dem Gelände verteilt werden. Auf Grund der derzeitigen Lage, sehen wir positiv in die Zukunft und hoffen auf eine schnelle Eindämmung des Virus, dank schneller behördlicher Vorkehrungen. Wir sind jedoch bereit jederzeit schnell zu reagieren und Vorkehrungen zu treffen und Sie darüber zu informieren.“

Die Messe werde daher wie geplant vom 20. bis 22. März 2020 im SOC Schuh Order Center, den drei Messehallen und in der Galahalle stattfinden.