FIL NOIR: beste Order-Saison seit Bestehen

©Fil Noir

Zweistelliges Wachstum

Der Hemdenspezialist FIL NOIR schließt die Vororder nach eigenen Angaben mit einem zweistelligen Plus ab, teilt das Unternehmen mit. Es sei die beste Saison seit Bestehen der Marke. Während große Häuser eher verhalten geordert hätten, seien die Vororderzahlen der kleineren Facheinzelhändler tendenziell höher ausgefallen. Konkrete Zahlen werden nicht genannt. „Wir sind überaus dankbar, dass wir so gut durch diese herausfordernde Zeit gekommen sind. Als mittelständisches Unternehmen haben wir immer an traditionellen Werten festgehalten: Wachstum, aber in Maßen, klassisches Saisongeschäft, die Fokussierung auf den hochwertigen Facheinzelhandel und die enge Bindung an unsere Kunden“, sagt CEO Heiko Storz zu dem Ergebnis.

Seit der Wiedereröffnung des Einzelhandels am 20. April habe das Label Abverkäufe von 75 bis 95 Prozent verzeichnet. Das Label hat das Leinenprogramm ausgebaut und profitiere zudem vom neuen Kollektionsaufbau. Auch das kurzfristig entwickelte Online-Tool sei positiv von den Händlern bewertet worden. Die Darstellung der Informationen, insbesondere der Passformen, habe die Order erleichtert.