Auch Neonyt für Januar abgesagt

©FT

Neuauflage „Neonyt on Air“

Nachdem schon die PREMIUM GROUP ihre für Januar geplanten physischen Messen in Berlin abgesagt hat, zieht die Öko-Messe Neonyt nach. „Die anhaltend schwierige Lage rund um Covid-19 und die aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung machen die Planungen für die Neonyt erneut unmöglich – das physische Event, vom 19. bis 21. Januar 2021, findet nicht statt. Das digitale Community-Format „Neonyt on Air“ geht dafür in die zweite Runde“, teilen die Frankfurter Messemacher mit.

Nachdem sich die Corona-Lage über den Spätsommer entspannte, hoffte die Branche noch auf einen Neustart. „Von ‚business as usual‘ konnte zwar keiner sprechen, aber wir haben gehofft, dass es keinen zweiten Lockdown geben wird. Doch genau vor diesem Szenario stehen wir nun wieder und mussten im Sinne unserer Aussteller, Besucher und auch Mitarbeiter entscheiden“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Unterdessen habe sich das Bedürfnis der Aussteller und Besucher, sich auszutauschen und zu kooperieren in den vergangenen Monaten verstärkt, sagt Thimo Schwenzfeier, Show Director Neonyt: „Ein Bedürfnis, das wir nach einem Jahr Zwangspause nur allzu gern vor Ort und face-to-face erfüllt hätten, nun tun wir es in reduzierter Form virtuell.“ Wie im vergangenen Sommer soll es im Januar 2021 wieder das digitale Format „Neonyt on Air“ geben. Vom 18. bis 22. Januar 2021 werden Talks, Panel Discussions und Master Classes angeboten, die den neusten Entwicklungen und Innovationen der nachhaltigen Mode- und Textilbranche nachgehen. Weitere Informationen dazu sollen in den kommenden Wochen kommen. Durch die neuerliche Kooperation der Neonyt mit dem B2B-Marketplace „The Brand Show Circular“ können sich Labels überdies auf der digitalen B2B-Plattform präsentieren.