Filippa K verzichtet auf Black Friday

©Filippa K

„Keine Kompromisse“

Filippa K verzichtet auf die Teilnahme am Black Friday 2020, teilt das Label mit. Seit den Anfängen im Jahr 1993 lege das Label Wert auf Langlebigkeit und strebe danach, Kleidung zu schaffen, die in Stil und Qualität zeitlos sei. Durch Verbraucherumfragen habe die Marke bewiesen, dass ihre Kleidungsstücke zehnmal länger getragen würden als der Branchendurchschnitt. Mit besseren und langlebigen Styles wolle das Unternehmen die Fast Fashion Branche bremsen.

„Anstatt sich an den Verkäufen während der Zeit des Black Friday zu beteiligen, wird die Marke ihre Core Kollektion permanenter Styles kommunizieren – eine Kollektion, die immer verfügbar ist und nie im Sale landet. Jeder Style ist zeitlos und saisonunabhängig, in klassischen Farben und hochwertigen Materialien gefertigt. Die Botschaft wird sich darauf konzentrieren, dass Kleidungsstücke von Filippa K um 0 Prozent reduziert werden, weil sie mit 0 Prozent Kompromiss hergestellt werden“, heißt es in der Mitteilung.