Prall gefüllte Warenkörbe

Online-Stores

Keine Frage, Onlineanbieter zählen zu den Gewinnern der aktuellen Entwicklung. @pixapay

Autor: Thomas Henkelmann
 Wenn es um die zündende Idee für das perfekte Geschenk geht, macht sich insbesondere vor Weihnachten Stress breit. Der digitale Handel kann helfen. Er zählt eindeutig zu den Gewinnern in 2020, hat er doch gerade durch die Pandemie erneut mächtig zugelegt. FT stellt an dieser Stelle die attraktivsten Adressen im Netz vor.

MR PORTER

Luxus und Zeitgeist für den Modeinteressierten ©MR PORTER

Im kürzlich neu kreierten Segment „STAFF PICKS“ stellen ausgewählte Mitarbeiter des Unternehmens ihre Lieblingsgeschenke für das Fest der Liebe vor. Soll es ein spezielles Pflegeprodukt für die Haut, ein Paar rassige Manschettenknöpfe oder doch lieber ein Schal aus Kaschmir sein? Was auch immer dieses Jahr zu Ihrem persönlichen Gewinner erkoren wird, MR PORTER liefert prompt. Er ist aber nicht nur bezüglich eines Präsents die beste Online-Destination. Hier geht es schließlich all year round um Luxus, Stil und Zeitgeist für Modeinteressierte. Über 450 führende Brands aus aller Welt lassen sich auf der Plattform entdecken und – soweit digital möglich – begutachten. Dreimal pro Woche wird für Nachschub gesorgt und neue Produkte präsentiert. Ganz allgemein kann der Store mit sehr inspirierendem Content auf der Startseite punkten. So wird der virtuelle Besuch garantiert zu einem spannenden Erlebnis. Die gut strukturierte Optik und der leicht zu navigierende Shop liefern zusätzlich Pluspunkte. Und wie es sich für einen Player dieses Kalibers gehört, bietet MR PORTER Express-Lieferung in bis zu 170 Länder weltweit. Gesteuert wird dabei alles vom Headquarter in London und außerdem einer Niederlassung in New York auf der 5th Avenue. Der Clou: Für diese beiden Metropolen wird sogar eine Lieferung am selben Tag gewährleistet. www.mrporter.com

asos

Faszinierende Mode für Individualisten ©asos

Mode, zur Abwechslung mal ganz demokratisch – so sieht es jedenfalls das asos-Team. Aus diesem Grund wurden intern unterschiedliche Projekte angeschoben. Beispielsweise möchte man stärker zu einem gesunden Körperbewusstsein in der Gesellschaft beitragen. Nicht jeder verfügt über die viel propagierten Idealmaße unserer Zeit. Menschen sind schließlich ganz unterschiedlich gebaut und haben deshalb diverse Bedürfnisse, die es zu bedienen gilt. Um das eigene Publikum optimal auf der Seite zu repräsentieren, wird mit über 200 Models gearbeitet, die alle auf ihre Art für Individualität stehen. Es heißt, dass den Modellen keine „Schönheitsfehler“ wegretuschiert würden und dass jeder Einzelne Teil der asos-Familie sei und durch die sogenannte „Model Welfare Policy“ besondere Unterstützung finde. Selbstverständlich werden an das Sortiment höchste Ansprüche gestellt. Es hat eine junge, teils sportive Ausrichtung und reflektiert von klassisch bis cool die gegenwärtigen Trends der internationalen Designszene. Außerdem wird Nachwuchsförderung bei asos ganz groß geschrieben. Jedes Jahr startet ein Wettbewerb mit dem Ziel, Talente für die Zukunft zu finden, die dank der ausgeschriebenen 50.000 britischen Pfund die Möglichkeit geboten bekommen, richtig durchzustarten – inklusive einer zweijährigen Präsenzgarantie auf der Website. Doch all das Engagement betrifft nicht nur den Bereich Mode. Man greift kreativen Geistern aus sehr unterschiedlichen Bereichen finanziell unter die Arme, so zum Beispiel Musikern, Künstlern, Fotografen oder innovativen Köchen. www.asos.com

FARFETCH

Mehr Verantwortung für eine bessere Zukunft ©FARFETCH

Und noch ein digitales Bindeglied für Modeschaffende, Labels und Liebhaber schöner Dinge. Sie alle sollen auf dieser weltweit führenden Online-Plattform zusammengebracht und zum regen Austausch animiert werden. Zahllose angesagte Brands und Boutiquen hat der Gründer José Neves auf diesem Wege seit 2007 verknüpft. Wichtiger Teil des Geschäftsmodells bei FARFETCH ist es, den Partnerboutiquen die besten E-Commerce-Tools und technisches Know-how zur Verfügung zu stellen. Doch damit nicht genug: Selbstverständlich hat auch die Verantwortung für bessere Bedingungen auf unserem Planeten längst im Unternehmen Einzug gehalten. „We like to make a difference“, heißt es von offizieller Stelle aus. Als moderner Marktplatz für Designerfashion möchte man insbesondere nachhaltigen Labels Support anbieten, um diese bekannter zu machen – mittlerweile eine Herzensangelegenheit und Mission, die die Bezeichnung „Positively FARFETCH trägt. Man ist sich sicher, dass die Zukunft darin liegt, nicht nur stur auf perfekten Stil zu achten, sondern umwelt- und verantwortungsbewusste Entscheidungen zu treffen. Auf der Website wurden spezielle Pfade installiert, die zur Entdeckung nachhaltiger Mode einladen. Dazu gehören der Bereich „Designer-Pre-Owned“ oder die Kultobjekte des Lieblingsdesigners aus vorangegangenen Saisons. Dieser Online-Shop bietet die Möglichkeit, virtuell in die Vergangenheit zu reisen und echte Raritäten aufzustöbern. www.farfetch.com

24S.com

Vorrangig Luxusmarken und Newcomer-Brands aus Frankreich ©24S

Über 300 Fashion- und Beautymarken – ganz egal, ob von großen Luxusmarken oder aufstrebenden Nachwuchsdesignern –, die Auswahl ist bei diesem Anbieter immer hochkarätig und riesengroß. Das Kürzel 24S steht übrigens für „24, rue de Sèvres“. Hierbei handelt es sich um die Adresse von Le Bon Marché, einem der legendären Pariser Kaufhäuser. Bei diesem Händler geht es deshalb auch schwerpunktmäßig um Luxusgüter aus Frankreich. Kein Wunder also, dass so legendäre Marken wie LOUIS VUITTON oder DIOR in der Brandliste auftauchen. Ganz besonders viel Wert wird schon seit den Anfängen auf Kundenservice gelegt. Gerade, wenn es darum geht, das richtige Teil auszuwählen oder ein perfektes Outfit zusammenzustellen, das im besten Falle die Persönlichkeit des Trägers unterstreicht, landet das starke Geschlecht schnell auf dem Glatteis. Doch Überforderung und Hilflosigkeit gehören längst der Vergangenheit an. 24S.com hat sich darauf natürlich eingestellt, weshalb ein speziell geschultes Beraterteam rund um die Uhr bereitsteht. Persönliche Stylisten sind die Geheimwaffe und somit fester Teil des umfangreichen Service-Programms der Online-Plattform. Sie kümmern sich am Telefon oder per Videochat um die jeweiligen Probleme. Und dank der Express-Lieferung in mehr als 100 Länder steht dem Erwerb des Traumoutfits nichts mehr im Wege. Weitere Strategien für höhere Frequenz auf der Seite sind private Einladungen, Vorzugstage und viele mehr. www.24s.com

EAST DANE

Innovatives mit Stil für den Mann von heute ©EAST DANE

So viel ist doch klar: Schönes und Innovatives aus dem Bereich Menswear begeistern die Fangemeinde jede Saison aufs Neue. Einen gut durchdachten Zugang zu zeitgemäßer Männermode zu bieten, ist das erklärte Ziel von EAST DANE. Bei der Zusammenstellung des Sortiments hat man sowohl etablierte Marken im Blickfeld, aber auch neue Namen, die dem Ganzen immer wieder einen frischen Spirit einhauchen. In regelmäßigen Abständen werden diese gesondert angepriesen. Im aktuellen Winter sind diesbezüglich Brands wie DIEMME, Fredericks & Mae oder TOMWOOD hervorzuheben. Bei sämtlichen Marken des Portfolios liegt stets das Hauptaugenmerk auf Stil und Qualität. Keinesfalls geht es um den letzten Hype aus der Szene, der morgen schon wieder Geschichte sein wird, denn davon möchte man sich stark distanzieren. Damit das fest Etablierte und die vielen Neuentdeckungen des Marktes einen perfekten Rahmen finden, wird ständig an einem ansprechenden Webauftritt gefeilt. Das sehr gelungene Seiten-Layout und coole Teaser machen spontan neugierig auf mehr Info zu den einzelnen Segmenten und ihren jeweiligen Produkten. Der Jahreszeit entsprechend, wird man gegenwärtig auf der Startseite mit den Rubriken „Cold Weather Gear“, „Home & Tech“ oder „Gifts under $100“ empfangen. Viel Spaß beim Eintauchen in die Tiefe. www.eastdane.com