Umfrage: Urlaub in Deutschland beliebter

©pixabay

Wunsch nach Bewegung

Ein Großteil der Outdoor-Fans in Deutschland will die Urlaubssaison 2021 in der Heimatregion oder zumindest in Deutschland, verbringen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Outdoormarke Schöffel mit dem Marktforschungsinstitut YouGov hervor. Der weit überwiegende Teil der Befragten habe angegeben, nach der Corona-Pandemie genauso viel oder sogar mehr Aktivitäten in der Natur als zuvor unternehmen zu wollen. Demnach werde der Stellenwert von Outdoor und Sport langfristig weiter zunehmen, heißt es in einer Mitteilung. „Urlaub ja, aber sicher und eher daheim – so sehen die Pläne der Outdoor-Fans in diesem Jahr aus. Damit bilden sie einen klaren Gegenpol zu klassischen Urlaubsreisen in andere Länder, wie sie während der Pandemie und zuletzt während der Oster-Feiertage in der Diskussion stehen“, sagt Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Schöffel Sportbekleidung GmbH. „Die Ergebnisse unserer Umfrage bestätigen zudem, dass Aktivitäten in der Natur an Bedeutung gewonnen haben – und auch noch weiter zunehmen werden.“

Mehr als ein Drittel (35 Prozent) gab an, den diesjährigen Urlaub in der eigenen Heimatregion verbringen zu wollen. Knapp ein weiteres Drittel (29 Prozent) plant, die Urlaubstage innerhalb von Deutschland zu verbringen. 6 Prozent wollen eine Fernreise außerhalb Europas unternehmen. Hoch im Kurs stehen Individualreisen mit Unterkunft in Appartements (44 Prozent), 30 Prozent bevorzugen einen Hotelaufenthalt. Das Schlusslicht bilden Gruppenreisen (5 Prozent) und Cluburlaube (4 Prozent).