Seidensticker Group beendet Wäschelizenz

©Seidensticker Group

Wäscheproduktion nun in Eigenregie

Die Lizenzpartnerschaft von Seidensticker-Group und der Schiesser AG ist beendet, teilen beide Unternehmen mit. Seidensticker designt und produziert Nachtwäsche nun in Eigenregie und lanciert zudem Tagwäsche, heißt es weiter. „Schiesser war uns immer ein verlässlicher Partner“, sagt Gerd Oliver Seidensticker, geschäftsführender Gesellschafter der Seidensticker Group. Zusammen mit dem Distributor F1-Generation GmbH wird jetzt der europaweite Wholesale-Vertrieb ausgebaut. „Die F1-Generation GmbH gilt als idealer Partner, wenn es um den Vertrieb von Marken auf dem europäischen Markt geht“, sagt Frank Seidensticker, geschäftsführender Gesellschafter bei der Seidensticker Group.

Die Erweiterung des Portfolios um die Produktgruppen Tagwäsche/Loungewear und Nachtwäsche sei die Antwort der Marke auf die gesellschaftlichen Veränderungen und neuen Bedürfnisse ihrer Kundinnen und Kunden. „Wir nehmen die zunehmend stärker werdende Casualisierung wahr“, sagt Dr. Silvia Bentzinger, CEO der Marke Seidensticker.  Während die Auslieferung der Nachtwäsche zur Saison FS 2022 geplant ist, soll die Tagwäsche bereits im Herbst 2021 erhältlich sein. Die Kollektionen werden stationär, online im eigenen E-Shop und bei ausgewählten Handelspartnern erhältlich sein. Preislich liegt die Nachtwäsche Menswear zwischen 29,99 Euro bis 89,99 Euro und die Womenswear zwischen 14,99 Euro bis 89,99 Euro. Die Tagwäsche Menswear bewegt sich zwischen 15,99 Euro bis 45,99 Euro und die Womenswear zwischen 9,99 Euro bis 29,99 Euro.