Farben, Funktion und Fernweh

Vorschau auf den Sommer 2022

Leinen und bretonische Streifen am Strand, so sieht CG – CLUB of GENTS die Saison Frühjahr/Sommer 2022 ©Club of Gents

Autorin: Silke Lambers
Was bringen die Trends für den Sommer 2022? Wir haben Marken, Trendexperten und Handel gefragt, auf welche Materialien, Farben und Key Pieces sie für die kommende Sommersaison setzen.

Exotische Drucke, natürliche Fasern, viel Funktion und eine breite Farbpalette, das sind die hervorstechenden Punkte, die wir in den Sommerkollektionen sehen. Jo Baumgartner, Trend Director der MUNICH FABRIC START, beschreibt die kommende Saison so: „Wir schauen einer emotional geprägten Zeit voller Lebensfreude und Erleichterung entgegen, die sich in den Trends widerspiegelt. Wir sehen viele intensive, aber auch pastellige Farben, die jetzt nicht nur mit Schwarz als Basisfarbe, sondern verstärkt mit retroinspirierten Brauntönen daherkommen. Wir fühlen uns stark mit der Natur verbunden und das zeigt sich in einer Sehnsucht nach natürlichen, robusten Materialien wie Leinen und grober Baumwolle. Outdoor und Funktion sind hier das Schlagwort. Bei Drucken sehen wir laute Proklamationen, die junge Generation geht auf plakative Schrift-Drucke, daneben stehen leuchtende Drucke mit Naturmotiven und weiter abstrakte Splatter-Motive. Außerdem sehen wir das Aufleben nostalgischer Elemente und einen Retrofokus, der auch mal in Richtung Sportklub, mal in Richtung 1980er-Jahre-Kitsch abdriftet.“

Lyon Robert Roque vom Menswear-Store Trüffelschwein in Berlin bestätigt: „Es gibt eine neue Lust auf glücklich machende Farben, zum Beispiel Pastelle und Knallfarben. Männer greifen jetzt mehr zu Mustern, nicht nur zu klassischen Streifen, sondern auch zu Blumen. Liegen bleiben bei uns gerade die Unis.“ Die Bedürfnisse der Männer für den kommenden Sommer schätzt er optimistisch ein: „Ohne eine vierte Welle denken wir, dass das Thema Travelling wieder anziehen wird. Pflegeleichte, gut aussehende Urlaubsklamotten, dazu City-Rucksäcke und Shorts, die fliegen bei uns von den Regalen. Färbungen sehen belebt und sympathisch aus, mit einer Basis in satten, erdigen Tönen und in rustikalem Camel. Dazu kommen Pastelle und ausgewaschene Farben. Bei Stoffen setzen wir auf Leinen und leichten Popeline in körperfernen (Hosen-)Schnitten.“

Wie die Marken den kommenden Sommer in Bezug auf Trends, Farben, Materialien und Drucken sehen, haben wir im Folgenden analysiert.

Sahara Utility 1. ©windsor., 2. ©camel active, 3. ©CARL GROSS, 4. ©CG – CLUB of GENTS, 5. ©bugatti

Sahara Utility

Utility-Details in Sandtönen mausern sich zu einem wichtigen Trendthema für die nächste Saison. Cargo-Taschen werden ein wichtiges Detail über alle Produktgruppen hinweg, kombiniert mit stilistischen Anleihen aus der Workwear, ein Key Piece bleibt das Shaket als leichte Sommerjacke. Zusätzlichen Outdoor-Charakter bringen Accessoires wie Trekkingsandalen und Bucket Hats.

 

Hightech 1. ©MILESTONE, 2. ©ALBERTO, 3. ©bugatti, 4. ©NATIONAL GEOGRAPHIC, 5. ©BRAX

Hightech

Hyperfunktionelle Mode, die mit technischen Materialien den Herausforderungen und Wetterbedingungen eines modernen Lebens zwischen Großstadt, Büro und Natur standhält, ist auf dem Vormarsch. Kernelement sind clevere Detail-, Verschluss- und Taschenlösungen, flexible Hightech-Materialien sowie eine kühle, neutrale Farbigkeit. Dabei ersetzen raffinierte (Daunen-)Westen zunehmend leichte Jacken.

 

Bold Sports 1. ©camel active, 2. ©C.P. COMPANY, 3. ©pierre cardin, 4. ©ALBERTO, 5. ©Studio Seidensticker

Bold Sports

Technische Waren, kräftige Töne und ein spielerischer Twist bringen Energie und Lebensfreude in Casual-Looks. Leuchtende Farben sorgen für optische und offensichtliche Kontraste, während tonale Schattierungen oder kontrastierende Texturen für subtilere Effekte sorgen.

 

Tropical Resort 1. ©ALBERTO, 2. ©CARL GROSS, 3. ©windsor., 4. ©seidensticker, 5. ©CG – CLUB of GENTS

Tropical Resort

Inspiriert von Fernweh und Reisen in exotische Destinationen, kommen tropische Prints mit Blumen und Palmen in intensiven Farben. Dazu sehen wir Short Suits und Separates in softem Modern Tailoring, oft in sommerlichem Leinen, Baumwolle, Baumwoll-Popeline sowie Viskose. Tumblings, Garment Dye und natürliche Färbungen in Erd- und Olivtönen verleihen den Stoffen und Styles einen lebendigen Charakter.

 

Club Retro 1. ©windsor., 2. ©MAERZ MUENCHEN, 3. ©Givn, 4. ©C.P. COMPANY, 5. ©windsor.

Club Retro

Vintage-Looks, die von den Retro-Outfits von College-Sport, Tennis- und Ruderklubs inspiriert sind, bringen Nostalgie in den Sommer 2022. Die typischen sportlichen Badges und Streifenbordüren funktionieren auf einer Vielzahl von Styles. Preppy Polohemden, Pullunder und Collegejacken sind wichtige Key Pieces, die in Streifen, Argyle und Zopfstrick umgesetzt werden.

 

Breton Stripes 1. ©CG – CLUB of GENTS, 2. ©MAERZ MUENCHEN, 3. ©BRAX, 4. ©MAERZ MUENCHEN, 5. ©Givn

Breton Stripes

Direkt von der französischen Küste kommen die markanten bretonischen Streifen, die in den letzten Jahren weder vom Laufsteg noch von der Highstreet wegzudenken waren. In Zeiten, in denen sich alle nach Sicherheit sehnen, verleiht der klassische Streifen in neuen Interpretationen ein Gefühl von Sicherheit. Weitere Passformen und neue Farbigkeiten sorgen dafür, dass das Muster nicht allzu vertraut wirkt.

 

Soft Pastels 1. ©OLYMP, 2. ©BRAX, 3. ©windsor., 4. ©pierre cardin, 5. ©MILESTONE

Soft Pastels

Pastelltöne werden für die Saison FS 2021 neu belebt, indem sie sie mit neutralen Farben kombinieren. Grau-, Beige- und Taupe-Töne werden durch Blocking aber auch durch subtile Akzente mit pastelligen Rosé-, Blau- und Grüntönen gepaart. Subtile, angegraute Pastelltöne in Aqua, Blassgelb und Flieder wirken besonders auf leichten Stoffe und Tech-Touch-Materialien.

 

Pink Power 1. ©bugatti, 2. ©WEBER + WEBER, 3. ©Studio Seidensticker, 4. ©OLYMP, 5. ©ALBERTO

Pink Power

Pink setzt starke Statements in der Menswear, vor allem im Bereich Oberteile. Die Farbpalette reicht dabei von sanften Nuancen bis zu strahlendem Hyper Pink. Aber nicht nur als Unis, sondern auch in Drucken setzt Pink wichtige Highlights, besonders strahlend wirken diese in Digital Prints.

 

Light Olive 1. ©BRAX, 2. ©CG – CLUB of GENTS, 3. ©WEBER + WEBER, 4. ©ALBERTO, 5. ©Studio Seidensticker

Light Olive

Grünnuancen sind die Aufsteiger der Saison. Besonders Olivtöne zwischen hellen, silbrigen Nuancen bis zu mitteltiefen Tönen sind wichtige Basistöne für Frühjahr/Sommer 2022. Eingesetzt über alle Produktbereiche hinweg, wirken sie besonders lebendig in Tumble- und Garment Dyes. Kombiniert mit trendigen Neutrals, Beige und Kaki, passen sie perfekt zum Utility-Stil.

 

Shades of White 1. ©windsor., 2. ©MAERZ MUENCHEN, 3. ©bugatti, 4. ©BRAX, 5. ©CG – CLUB of GENTS

Shades of White

Viel mehr als einfach nur der Sommerfavorit Weiß, mausert sich der neutrale Basiston zur vielseitigen Trendfarbe. Die Palette reicht von optischem Weiß über Off-White bis zu hellem Beige. Besonders modern wirken Outfits, die unterschiedliche Tonhöhen kombinieren. Strukturen von knittrigem Nylon, ungefärbtem Raw Cotton bis zu rustikalem Leinen lassen Weiß immer wieder neu aussehen.

 

Sunshine Yellow 1. ©windsor., 2. ©Givn, 3. ©camel active, 4. ©C.P. COMPANY, 5. ©CASAMODA

Sunshine Yellow

Gelb strahlt Optimismus aus. Schon im Winter ist Gelb in gedämpften Nuancen eine wichtige Akzentfarbe, die dann in der kommenden Sommersaison in eine fröhliche Sonnigkeit eintaucht. Hauptsächlich sehen wir Gelb in Oberteilen und Outerwear. Jüngere und modemutige Kollektionen setzen die Farbe auch in Kombinationen ein.

 

Linen Love 1. ©windsor., 2. ©OLYMP, 3. ©WEBER + WEBER, 4. ©CG – CLUB of GENTS, 5. ©BRAX

Linen Love

Mit einer steigenden Sehnsucht nach Natürlichkeit steigt auch die Lust auf das gefühlt wohl natürlichste (Hoch-)Sommermaterial: Leinen. Mit kühlem Griff und interessantem Farbspiel in Unis wird es zum wichtigen Stoff in allen Produktgruppen, von Shaket und leichten Utility Jackets bis zu Shorts und körperfernen Hosen.

 

Polo Power 1. ©pierre cardin, 2. ©MAERZ MUENCHEN, 3. ©bugatti, 4. ©TOM RIPLEY, 5. ©hajo

Polo Power

Der Aufsteiger der Oberteile, von hochmodisch bis kommerziell, ist das Polohemd. In Strick- und Piquéqualitäten in sonnenverblassten Tönen bringen Polohemden beruhigende Retro-Vertrautheit und einen Hauch Sportklub-Nostalgie. In grafischen Unis und glänzenden Qualitäten wirken sie kühl und futuristisch.

Blazer Revolution 1. ©pierre cardin, 2. ©bugatti, 3. ©CG – CLUB of GENTS, 4. ©windsor., 5. ©CARL GROSS

Blazer Revolution

Im Sommer 2022 werden die Silhouetten grundsätzlich entspannter. Besonders deutlich zeigt sich das in modernen Blazerformen, die mit Soft Shoulder und relaxten Silhouetten an Förmlichkeit verlieren. Sehr gut funktioniert das in leichten Sommerqualitäten wie Leinen, Baumwolle, Polyamid und Tencel.

 

Jog Shorts 1. ©windsor., 2. ©Givn, 3. ©ALBERTO, 4. ©TOM RIPLEY, 5. ©BRAX

Jog Shorts

Im Homeoffice haben sie ganz schnell die Businesshose ersetzt, im Casual-Bereich sind sie wegen ihres Komforts schon lange ein Favorit. Für den Sommer 2022 bleiben uns die Jog Pants erhalten und ersetzen mit kurzem Bein jetzt auch die klassischen Shorts. Den Zeitgeist fangen besonders Kombinationen mit gleichfarbigen Oberteilen in Pastelltönen oder Neutrals ein.