Outdoor Fun

Storeszene

Die Corona-Pandemie hat dem Outdoorsport zusätzlichen Auftrieb verliehen. ©stokpic/pixabay

Autor: Thomas Henkelmann
Stand-up-Paddling, Trekking oder Mountainbiken – Aktivitäten in der freien Natur sind beliebter denn je. Egal, wofür Sie sich konkret interessieren, fest steht, die richtige Ausrüstung spielt stets eine entscheidende Rolle. FT hat deshalb ein paar Anbieter genauer unter die Lupe genommen.

NORRØNA, Oslo

Innovation ist der Schlüssel zum Erfolg ©NORRØNA

Bergsteigen, Wandern, Camping, Wintersport und dergleichen – für nahezu alle Outdoor-Aktivitäten bietet dieses familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Norwegens Hauptstadt das optimale Equipment. „Wir entwerfen Produkte, die Maßstäbe setzen. Ziel ist es, dass der Kunde das bestmögliche Produkt erhält, das auf dem Markt verfügbar ist“, heißt es von verantwortlicher Stelle. NORRØNA setzt deshalb seit Jahrzehnten konsequent auf Innovation und konnte viele Neuerungen in dieser Szene fest etablieren. Es war zum Beispiel das erste Unternehmen in Europa, das GORE-TEX für Bekleidung verwendete und später dafür geklebte Reißverschlüsse entwickelte. Als weiterer Meilenstein gilt das Modell PACLITE, die leichteste Jacke der Welt. Passform, Material, Funktion und Oberfläche sind die wichtigsten Bereiche der Produktentwicklung, die immer wieder auf dem Prüfstand sind und optimiert werden. Das Design hingegen zeigt sich eher zurückhaltend, denn es richtet sich stark nach der Funktion. NORRØNA beschreibt diesbezüglich seine Philosophie als „Loaded Minimalism“, das heißt, es handelt sich um großartige, möglichst geradlinige Produkte mit allen wichtigen Details und ganz speziellen Eigenschaften. Und das kommt gut an, denn Preise gab es schon viele, unter anderem den Red Dot Products Design Award.
NORRØNA, Akersgata 30, 0158 Oslo, www.norrona.com

nordic outdoor, London

Alles von Classics bis hin zu Sondereditionen ©nordic outdoor

Wie aktuelle Studien zeigen, ist in den letzten Jahren das Interesse an Freizeitaktivitäten in der Natur stärker geworden. „Wir stellen fest, dass vermehrt jüngere Menschen, gerade die, die in Großstädten leben, sich zunehmend für Outdoor begeistern. Der Wunsch, aus dem urbanen Umfeld zu flüchten und sei es nur für einen Tag oder vielleicht ein Wochenende, ist gegenwärtig sehr ausgeprägt. Wir freuen uns über diese Entwicklung und haben darauf mit der Erweiterung unsere Produktpalette reagiert“, erklärt Caspar Odqvist, Gründer von nordic outdoor. Er möchte der Kundschaft einen modernen, zeitgemäßen Zugang zu diesem Bereich bieten, auch, um sich stark von der Konkurrenz abzuheben. Im Store geht es vorrangig um die Wertschätzung ganz spezieller Produkte aus Skandinavien, denn hier konzentriert sich fast alles auf Bekleidung und entsprechendes Equipment aus Norwegen, Schweden oder Finnland. FJÄLLRÄVEN, AMUNDSEN SPORTS, DIDRIKSONS, Klättermusen, NORLENDER et cetera – vor Ort gibt es alles, von Classics bis hin zu Sondereditionen, wie Rucksäcke von TRETORN X NIGEL CABOURN. Odqvist möchte möglichst viele Kunden erreichen und sie von den Vorteilen dieser Brands überzeugen, schließlich genießen sie seit Jahrzehnten international ein sehr hohes Ansehen.
Nordic Outdoor, 6 George Street, London TW9 1JY, www.nordicoutdoor.co.uk

FILSON, Toronto

Erstklassige Qualität und Stil überzeugen immer! ©FILSON

Wow, was für ein schöner Laden! Hier kann man den Stress des Alltags vergessen und einfach nur eintauchen in die gute alte Zeit. FILSON hat immer besonders durchgestylte Läden, die auf Nostalgie setzen und die Lust auf Abenteuer in der Wildnis wecken. Die lange Erfolgsgeschichte dieser Marke, die schon 1897 in Seattle gegründet wurde, geht tatsächlich auf die Zeit des Goldrausches an der amerikanischen Westküste zurück. Mittlerweile ist aus FILSON ein Lifestyle-Brand mit hohem Wiedererkennungswert geworden, das mit erstklassiger Qualität, Langlebigkeit und Stil gleichgesetzt wird. Genau davon kann man sich in vielen Flagship Stores in den USA überzeugen, beispielsweise in New York, Portland, Dallas oder Austin. Dank des anhaltenden Erfolgs ist man weiterhin auf Expansionskurs. Seit 2017 hat nun auch Toronto in Kanada eine eigene Dependance. Der 210 Quadratmeter große Laden, dessen leicht rustikales Ambiente an einen Mix aus Lodge Style und Modern Colonial erinnert, wurde mitten im Trendviertel West Queen West angesiedelt. Der Clou: Nahezu die gesamte Einrichtung wurde speziell für diese Location maßgefertigt und besteht der Nachhaltigkeit wegen aus recyceltem Holz direkt aus der Region. Perfektes Farbkonzept und Lichtdesign, dazu noch viele geschmackvoll zusammengestellte Requisiten und reichlich Platz runden das Setting perfekt ab.
Filson, 694 Queen St W, Toronto, ON M6J 1E7, www.filson.com

ARC’TERYX, Vancouver

Die beste Funktionsbekleidung und noch viel mehr ©ARC’TERYX

Hochwertige und langlebige Bekleidung für das Leben im Freien anzubieten, ist das erklärte Ziel dieser kanadischen Marke. Doch damit nicht genug, denn das Portfolio umspannt noch viel mehr: Rucksäcke, Taschen, Kletterausrüstung und jede Menge Accessoires, die man für diverse Alpinsportarten, Trekking oder Wandern benötigt. Um stets den Innovationsgrad der Produkte auf Topniveau zu halten, werden diese am Hauptstandort in Vancouver nicht nur intensiven Labor-, sondern auch echten Praxistests unterzogen. ARC’TERYX ist seit 1989 am Markt vertreten und hat sich seither zu einem der führenden Unternehmen in der Outdoor-Industrie entwickelt. Zu den wichtigen Erfolgen des Brands gehören die Entwicklung von Rucksäcken mit thermolaminiertem Rückenpaneel, außerdem das Microtaping oder die wasserfesten Reißverschlüsse. Viele der eigenen Innovationen wurden im Laufe der Jahre zu Standards innerhalb der Branche, was natürlich auch für Funktionsbekleidung gilt. Übrigens: Der Firmenname wurde vom wissenschaftlichen Begriff Archaeopteryx lithographica abgeleitet und geht somit auf das erste frühzeitliche Reptil zurück, das Federn zum Fliegen entwickelte. Es symbolisiert phänomenalen Fortschritt und spiegelt somit exakt die Philosophie des Unternehmens wider.
ARC’TERYX, 813 Burrard St, Vancouver, www.arcteryx.com

patagonia, NYC (SoHo)

Respekt für die Natur und pure Freude an Outdoor-Aktivitäten ©patagonia

Die kalifornische Marke genießt bei Outdoor-Fans schon lange Kultstatus. Es scheint, dass in den letzten Jahren durch das gewachsene Umweltbewusstsein gerade diese Marke mehr und mehr im Mainstream angekommen ist. Immer mehr Brands, die zuvor ein Nischendasein führten, tauchen plötzlich in den hippsten Läden weltweit auf, genau wie in Berichten einflussreicher Influencer. Kein Wunder, denn Nachhaltigkeit ist gegenwärtig ein Megatrend. Einer, der sich schon vor Jahrzehnten mit diesen Themen beschäftigte, ist Yvon Chouinard. Der passionierte Kletterer und Surfer gründete in den 1960er-Jahren die Firma patagonia, die sich zunächst nur auf die Produktion von Kletterhaken aus Stahl konzentrierte. Seither hat sich natürlich vieles verändert. Heute werden nicht nur Ausrüstung und Bekleidung zum Klettern hergestellt, sondern auch fürs Surfen, Paddeln, Trekking oder Laufen, außerdem für jede Art von Wintersport und sogar Yoga und Fliegenfischen gehören mittlerweile zur faszinierenden Warenwelt. Wichtig: Im Zentrum des Interesses stehen immer die Freude an Freizeitaktivitäten in der Natur und das Bewusstsein, diese durch nachhaltiges Konsumverhalten zu schützen.
Patagonia, 72 Greene St, New York, NY 10012, www.patagonia.com