s.Oliver eröffnet Flagshipstore in München

©s.Oliver

Neues Konzept

s.Oliver hat in München einen neuen Flagshipstore eröffnet. Auf einer Fläche von 750 Quadratmetern werden Mens-, Womens- und Kidswear angeboten. Der Laden folgt dem neuen Store-Konzept und soll das Produkt in den Mittelpunkt rücken, teilen die Rottendorfer mit. Zahlreiche digitale Tools sollen einen weiteren Mehrwert für die Kund:innen bieten. Dazu zählen unter anderem großflächige Screens und multimediale Tische. Für die Eröffnung gestaltete der Berliner Künstler Peter Lindenberg eigens eine fast sechs Meter hohe Installation mit dem Titel „Work in Prozess“, die den Entstehungsprozess im Schneiderhandwerk nachvollziehen soll. Der neue Flagshipstore gebe den Startschuss für die künftige Retail-Strategie von s.Oliver vor, heißt weiter. „Der stationäre Handel ist eine tragende Säule unseres Geschäfts“, sagt Claus-Dietrich Lahrs, CEO s.Oliver Group. Im kommenden Jahr sollen weitere Flagshipstores in Frankfurt, Hamburg und Köln eröffnet werden.