CIFF Kopenhagen: zirkuläres Design

© Søren Jepsen/The Locals

10. bis 12. August

Die Copenhagen International Fashion Fair (CIFF) steht vor ihrer 59. Ausgabe. Nun nennen die Veranstalter weitere Details der Messe, darunter eine Partnerschaft mit Schwerpunkt auf zirkulärem Design und ein entsprechendes Rahmenprogramm. Durch die Einführung von Digital- und Content-Plattformen, Nachhaltigkeitsinitiativen, Thought Leadership Panels, Bildungsprogrammen und Kulturprogrammen habe die CIFF die Grenzen traditioneller Messen verschoben, um ein Branchenerlebnis zu schaffen, das die skandinavischen Werte der Zusammenarbeit, Nachhaltigkeit und Optimismus zum Ausdruck bringe als Strategie für eine bessere Zukunft, werben die Macher. Die Registrierung ist jetzt für Einkäufer, Besucher und Presse geöffnet.

 „Als Messe konzentrieren wir uns darauf, eine starke kommerzielle Präsenz für unsere Aussteller zu erzielen. Aber in diesen schwierigen Zeiten, in denen alle, vom Einzelnen bis hin zu ganzen Berufsgruppen, erfahren haben, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten, wird der Handel auch zu einer Frage der Gemeinschaft. Deshalb wollen wir eine Messe schaffen, die darauf abzielt, Marken mit Käufern sowie Branchenprofis in einer ganzheitlicheren Perspektive miteinander zu verbinden“, sagt CIFF-Direktorin Christina Neustrup. So wird es ein umfangreiches Vortragsprogramm mit lokalen und internationalen Rednern geben. Mehrere Sessions werden in Zusammenarbeit mit The Business of Fashion kuratiert. Ebenso wird die Beratungsagentur für Modetrends und Lifestyle Peclers Paris eine Reihe von Trendvorträgen veranstalten. Nach dem „großen Interesse im vergangenen Jahr“ wiederholt CIFF die Partnerschaft mit der dänischen Nachhaltigkeitsorganisation Lifestyle & Design Cluster und veranstaltet die „Circular Fashion & Textile Days“. Die CIFF 59 findet vom 10. bis 12. August 2022 im Bella Center Kopenhagen statt.