Umfrage: Jeder vierte Deutsche ist Black-Friday-Shopper

©Michael Hensch

Jung, konsumwillig

Der Black Friday gilt auch in Deutschland als Shopping-Event, bei dem der Einzelhandel die Kunden mit besonderen Rabattaktionen lockt. Dieses Jahr fällt er auf den 25. November 2022. Die aktuelle Zielgruppenanalyse „Black-Friday-Shopper“ der Meinungsforscher von YouGov, Köln, zeigt, dass 27 Prozent der Deutschen in diesem Jahr am Black Friday shoppen gehen wollen. Jeder vierte dieser Zielgruppe der Black-Friday-Shopper (24 Prozent) ist zwischen 25 und 34 Jahre alt (15 Prozent der Gesamtbevölkerung). 26 Prozent haben ein frei verfügbares Haushaltsnettoeinkommen von mehr als 3.000 Euro (21 Prozent der Gesamtbevölkerung); und 33 Prozent haben ein oder mehrere Kinder unter 18 Jahren (20 Prozent der Gesamtbevölkerung).

Die hohe Anteil jüngerer Konsumenten zeigt sich auch in der Affinität zu den Sozialen Medien. Black-Friday-Shopper haben bezüglich der Nutzung verschiedener Social-Media-Plattformen im Vergleich mit der Gesamtheit der Deutschen die Nase vorn: Zwei Drittel unter ihnen nutzen Facebook (65 Prozent vs. 56 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung), 54 Prozent Instagram (vs. 39 Prozent), 53 Prozent nutzen YouTube (vs. 40 Prozent) und 27 Prozent TikTok (vs. 15 Prozent). 78 Prozent der Zielgruppe würden mehr für Produkte bezahlen, die ihr Leben verbessern (vs. 58 Prozent). 59 Prozent der Black Friday Shopper wünschen, dass alle Geschäfte benutzerfreundliche Apps hätten, um es einfacher zu machen, Dinge von ihrem Mobiltelefon zu kaufen (vs. 39 Prozent).