s.Oliver Group: Claus-Dietrich Lahrs ist raus

Claus-Dietrich Lahrs ©Rainer Hosch

Abschied

Wie die s.Oliver Group, Rottendorf mitteilt, gibt es einen Führungswechsel. Der bisherige CEO Claus-Dietrich Lahrs scheidet nach drei Jahren aus der Geschäftsführung des Modekonzerns aus. Lahrs verantwortete unter anderem den Bau des neuen Zentrallagers in Dettelbach, mit dem die Voraussetzungen für die Optimierung der Logistikprozesse geschaffen wurden.

WERBUNG
WERBUNG

Die Eigentümerfamilie um Gründer Bernd Freier werde das neue Führungsteam des Rottendorfer Konzerns zeitnah bekanntgeben, heißt es noch recht einsilbig. Lars stand zusehends in der Kritik. So soll das Wholesalegeschäft anhaltend verloren haben und auch der Retail macht laut Branchenkreisen Probleme. Wie es heißt, war die Ertragslage der Gruppe alles andere als zufriedenstellend. Nun soll laut Medienberichten der Vorstands-Chef des Auto-Zulieferer Borgers, Jürgen Otto, auf Lahrs folgen, nachdem aus der Branche kein Ersatz gefunden werden konnte. Entscheidend sei nun auch, inwieweit der neue Chef in Rottenforf auch die Marken der Gruppe mitnehmen kann, schätzen Unternehmenskenner. Für eine Stellungnahme war s.Oliver bis Redaktionsschluss nicht zu erreichen.
(update vom 8. November 2023)