CHIC Autumn Shanghai

©Chic Shanghai

Die Chinesen stehen auf internationale Marken. Das zeigt auch wieder die Studie „Der Anspruch steigt – Modekonsum in China“ von OC&C Strategy Consultants. Die Menschen, speziell die Millenials im Reich der Mitte, gelten als die ausgabefreudigsten Konsumenten. Begehrt sind außergewöhnliche Kreationen, die die Individualität unterstreichen. 

Die CHIC ist die größte Modemesse Asiens und kommt vom 11. bis 13. Oktober 2017 zum dritten Mal mit einer Herbst-Ausgabe. „Die CHIC Autumn ist kompakt und konzentriert und zeigt auf einer Fläche von 50.000 qm (CHIC Spring im März 100.000 qm) mit ca. 850 Ausstellern ein modisches Angebot mit Überblick über chinesische und internationale Modemarken“, teilen die Veranstalter mit.

Die internationalen Pavillons zeigen im Stile eines Department Stores alle Modesegmente. Chinesische Hersteller und auch einige internationale Marken mit ihrem chinesischen Vertrieb auf der Messe, sind in den Sektionen HERITAGE (Leder/Pelz/Outdoor), URBAN VIEW (Menswear inklusive Maßschneiderei, Denim) NEW LOOK (Womenswear), KIDS’ PARADISE (kidswear), SECRET STARS (Accessoires, Taschen, Schuhe, Kosmetik), IMPULSES (Designer) untergebracht.

Die Messe eröffne den Einstieg in den chinesischen Markt und die persönlichen Gespräche auf der Messe mit möglichen Kunden seien aufschlussgebend für die Akzeptanz der eigenen Produktlinie. Auch junge Designer könnten hier Geschäftsabschlüsse tätigen.

CHIC unterstützt Aussteller in allen wichtigen Bereichen der Präsenz auf der Messe unter anderem mit professionellen Database, Social Media-Promotion und Pressearbeit.

65.714 Besucher wurden auf der zurückliegenden Herbstausgabe registriert, die aus ganz China sowie Hong Kong, Taiwan und aus weiteren Nationen anreisten. Die Messe wird von Beijing Fashion Expo. Co. Ltd und China World Exhibitions organisiert und von China National Garment Association, The Sub-Council of Textil Industry (CCPIT) und China World Trade Center unterstützt.