OLYMP erweitert Geschäftsführung

Neue OLYMP-Geschäftsführung: v.l. Dirk B. Heper, Mark Bezner und Mathias Eggle (Bild: OLYMP)

Das anhaltende Wachstum erfordert eine personelle Verstärkung der Geschäftsleitung.

„Wir brauchen eine zukunftsorientierte Führungsstruktur, um die sich bietenden Chancen für eine konsequente Fortentwicklung unseres Unternehmens bestmöglich nutzen zu können“, begründet OLYMP-Inhaber Mark Bezner diesen Schritt. Bezner hat sich mit Blick auf das Wachstum der zurückliegenden Jahre dazu entschieden, die Geschäftsführung mit Wirkung zum Oktober 2017 zu erweitern. Das neue Führungstrio unter der Leitung des Geschäftsführenden Gesellschafters Mark Bezner (54) besteht nun aus dem bisherigen Kaufmännischen Direktor, Mathias Eggle (Finanzen, Controlling, Außenwirtschaft, Personal, IT/Organisation, Recht, Interne Services und Logistik), und dem vormaligen Vertriebsleiter, Dirk B. Heper (Gesamtvertriebsleitung, Corporate Fashion und Private Label, Design, Produktmanagement und Visual Merchandising).

„Die zukünftigen strategischen Herausforderungen in einem globalisierten Markt unter den Bedingungen der zunehmenden Digitalisierung erfordern eine klare Konzentration von Aufgaben, die heute von mehreren Führungskräften getragen werden müssen“, sagt Bezner. Die Märkte auf der Beschaffungs- wie auf der Absatzseite seien weltweit spürbar komplexer geworden. Zusätzlich zu diesen marktseitigen Herausforderungen kämen immer wieder auch neue Geschäftsbereiche wie die Reorganisation des Strickwarenherstellers MAERZ Muenchen KG, das digitale Geschäft oder die Markteinführung neuer Produktlinien wie die Strick- und Wirkkollektion oder zuletzt das Premiumhemd OLYMP SIGNATURE, argumentiert Bezner.

Die neuen Geschäftsführungskollegen sind so neu nicht. Der gelernte Betriebswirt Mathias Eggle (55) gehört schon seit Juli 1984 zur OLYMP Bezner KG. Er verantwortet seit 2007 wesentliche Teile der kaufmännischen Leitung, des Rechnungswesens, der IT-Abteilung, Organisation, das Personal sowie die Logistik. Darüber hinaus hat er seit der Jahrtausendwende die Bauplanung und mehrfache Erweiterung der OLYMP-Firmenzentrale sowie die Planung und Umsetzung des hochmodernen OLYMP Logistik-Zentrums (OLZ) 2013 geleitet. Außerdem ist er Vorstand der OLYMP Bezner-Stiftung und im Vorstand des Verbands der Südwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie.

Dirk B. Heper (49) hat nach dem Studium der Betriebswirtschaftlehre an der RWTH Aachen seine Karriere bei der intra Unternehmensberatung in Düsseldorf gestartet, bevor er 1996 zur Cavallo GmbH,  Aachen, in die Modebranche wechselte und die Vertriebsleitung für das Marken- und Private-Label-Geschäft sowie die Marketingleitung übernahm. Von 1999 bis 2002 war Heper Verkaufsleiter für die Marken OLYMP und MARVELIS. 2002 ging er zur Ahlers AG in Herford von 2002 und war Sprecher der Geschäftsführung von Ahlers Goldress und Geschäftsführer von Pierre Cardin Shirts. 2004 kehrte der Manager als Vertriebsleiter für die Marken OLYMP und MARVELIS zur heutigen OLYMP Bezner KG zurück.

OLYMP hat im 1. Halbjahr 2017 ein Umsatzwachstum von 2,1 Prozent erzielt. Seit 1995 hat sich der Umsatz auf 250,4 Millionen Euro im Jahr 2016 verzehnfacht und Mitarbeiterzahl um das Sechsfache auf mehr als 800 Beschäftigte (Stand 2017) gestiegen.