TOM TAILOR GROUP sichert sich vorzeitige Refinanzierung

Thomas Dressendörfer, TOM TAILOR GROUP (© TOM TAILOR)

Kreditvolumen von 400 Millionen Euro über fünf Jahre festgeschrieben 

Die TOM TAILOR GROUP hat am 29. März 2018 die vorzeitige Refinanzierung des existierenden Konsortialkreditvertrages abgeschlossen, teilen die Hamburger mit. Die neue Vereinbarung hat demnach eine Laufzeit von fünf Jahren und umfasst ein Gesamtvolumen von 400 Millionen Euro. Nach der Kapitalerhöhung im vergangenen Jahr sei nun ein weiterer Eckpfeiler der strategischen Gruppenfinanzierung langfristig gesichert, heißt es weiter.

„Durch das neue Finanzierungspaket haben wir die Finanzierung der TOM TAILOR GROUP langfristig gesichert sowie unsere Flexibilität erhöht, um die geplanten Wachstumsinitiativen gezielt vorantreiben zu können“, sagt Thomas Dressendörfer, CFO der TOM TAILOR Holding SE. „Die deutliche Überzeichnung unterstreicht das Vertrauen der Banken in die zukünftige Ausrichtung der TOM TAILOR GROUP.“

Vor dem Hintergrund der Umsetzung des RESET-Programms, der damit verbundenen positiven Geschäftsentwicklung und der deutlichen Verringerung der Verschuldungsquote vom 2,9-fachen des EBITDA im Jahr 2016 auf das 1,3-fache des EBITDA im Jahr 2017, habe das Management die neue Kreditvereinbarung zu wesentlich besseren Konditionen und damit künftig geringeren Finanzierungskosten abgeschlossen. Darüber hinaus wurde die Kreditdokumentation weiter vereinfacht und an die Bedürfnisse der TOM TAILOR GROUP angepasst.