Winterschlussverkauf 2019: Deutsche zunehmend auf digitaler Schnäppchenjagd

Screenshot ©www.lyst.de

30.01.2019

Analyse über Suchmaschine Lyst

Deutsche suchten 85 Prozent mehr nach reduzierter Mode als im Jahre 2018; Saint Laurent, Re/done und H&M sind am beliebtesten. Das seien zwei Erkenntnisse aus der Analyse, der Mode-Suchmaschine Lyst (lyst.de), die das Kaufverhalten und die Suchanfragen deutscher Nutzer während des aktuellen Winter-Sales untersucht hat. Die Absatzzahlen der französischen Luxusmarke Saint Laurent sei seit Start des Winter-Sales um 400 Prozent gestiegen. Zudem habe H&M seit Mitte Januar deutsche Shopper angesprochen. So seien die Online-Bestellungen für Modeartikel der schwedischen Kette um 687 Prozent im Vergleich zur Vorwoche angestiegen. Schließlich habe auch das amerikanische Luxuslabel Re/Done deutscher Schnäppchenjäger interessiert. Die nachhaltige Marke, die Vintage-Jeans von Levi’s wiederverwendet und habe einen Nachfrageanstieg von 202 Prozent im Vergleich zu vor Beginn des Winter-Sales verzeichnet, fasst der Suchmaschinenbetreiber mit.

Generell zeige sich ein anhaltender Trend zu nachhaltiger Mode ab. Die Top 5 der beliebtesten Sale-Marken wird von Moncler (Platz vier) und Yeezy komplettiert. Die beliebteste Produktkategorie bei deutschen Schnäppchenjäger sind die Low-Top-Sneaker. In den vergangenen drei Wochen haben Lyst-Nutzer 50.600 Produktseiten durchstöbert. Dies entspricht über einem Viertel (26,2 Prozent) aller im Januar besuchten Produktseiten. Die Zahl stieg um 85 Prozent zum vorjährigen Winter-Sale.