NKD setzt bei Preisoptimierung auf KI

Screenshot NKD ©NKD

28.02.2019

Selbst lernende Algorithmen

Der Textildiscounter NKD setzt bei der Preisfindung künftig auf die Auswertung großer Datenmengen und den Einsatz selbst lernender Algorithmen. Geliefert hat die Software Intelligent Price Automation (IPA) aifora. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) soll IPA für jedes Produkt über jeden Vertriebskanal den richtigen Preis ermitteln. „Der Machine Learning Algorithmus von aifora lernt mit jeder Beobachtung dazu und entwickelt daraus immer bessere Vorhersagen“, verspricht Thomas Jesewski, Gründer und CEO von aifora.

Dank der automatisierten Preisfindung könne NKD die Spielräume bei der Preisgestaltung optimal ausschöpfen und Jo-Jo Effekte vermeiden sowie Absatz, Umsatz und Ertrag steigern. „Überzeugt hat uns, dass aifora für jeden Artikel eine Prognose ausweist und abhängig von der gewählten Preisstrategie eine transparente Empfehlung ausspricht. Dadurch können wir die Entscheidungen des Algorithmus immer nachvollziehen und schrittweise den Automatisierungsgrad steigern“, sagt Abraham Tadesse, Director Merchandise Planning & Controlling bei NKD. „Mit der Einführung dieses Tools geht die NKD Gruppe einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung“, meint Rüdiger Hartmann, CFO und IT-Verantwortlicher bei NKD.