Asos: Stellenabbau im Headquarter

Screenshot Website ©ASOS

Gewinneinbruch im ersten Halbjahr

Nach einem Medienbericht sind bei dem britischen Online-Händler 100 Stellen in der Firmenzentrale in Gefahr. Asos hat mit sinkenden Gewinnen zu kämpfen, schreibt die Retail Gazette und bezieht sich dabei auf einen Artikel der Sunday Times. Der Onlinehändler musste im Dezember vergangenen Jahres eine Gewinnwarnung herausgeben, wonach sich die Verkäufe im Vorweihnachtsgeschäft spürbar verschlechtert hätten.

Asos führe derzeit Gespräche. Viele der betroffenen Mitarbeiter seien in der Marketingabteilung beschäftigt. Im April dieses Jahres meldete das Unternehmen, dass der Halbjahres-Vorsteuergewinn um 87 Prozent auf 4 Millionen GBP (4,45 Millionen Euro) ein, obwohl der Umsatz um 14 Prozent auf 1,34 Milliarden GBP gestiegen war. Gleichzeitig überdenkt der Einzelhändler die kostenlosen Rücksendungen. „Serienrücksender“ wolle man nicht länger akzeptieren. „Diese Leute betrachten das Asos-Angebot manchmal bedauerlicherweise als Mietservice“, sagte Nick Beighton, Geschäftsführer von Asos.