Voo West im Bikini Berlin

©VooStore

Neue Konzeptfläche für Interieur, Flora und Mode

„Wir freuen uns auf die Herausforderung, einen neuen Raum zu schaffen, und die Gelegenheit, mit einem unverwechselbaren Ort zu experimentieren“, teilen die Macher des VooStore mit. Voo hat die von Gonzales Haase AAS entworfene und von Bilge Kalfa Architecture neu eingerichtete Ex-Vitra / Artek-Fläche gegenüber der Gedächtniskirche im Bikinihaus übernommen und wird dort am 18. Juli den Konzeptstore Woo West eröffnen. „Die Vision für das neue Geschäft ist es, einen vielseitigen Lifestyle-Bereich zu schaffen, der eine breite Auswahl an Interieur und Flora sowie eine kuratierte Auswahl an Mode bietet und die Kern-DNA des beliebten Kreuzberg-Geschäfts mit einem jüngeren, frischen Ansatz widerspiegelt. Auf diese Weise möchten wir nicht nur unsere jüngeren Kunden ansprechen, sondern auch eine sorgfältig zusammengestellte, erschwingliche Auswahl für alle Altersgruppen anbieten“, heißt es weiter in der Mitteilung.

Außerdem sind Kooperationen bei Veranstaltungen geplant, um Marken und Designer zu unterstützen und neue Wege zu gehe, um einem neues und größeres Publikum anzusprechen.