BRICKSPACES macht _blaenk

v.l.n.r. Sandra Swienty (Projektleitung), Martin Bressem (Geschäftsführer), Moritz Nikula (Projektleitung) ©Melanie Zanin BRICKSPACES

„Retail as a Service“-Lösung

„Die Innenstadt braucht frischen Wind“, sagt Martin Bressem von BRICKSPACES. Das Unternehmen steckt hinter dem Start Up-Projekt _blaenk. Durch die Digitalisierung habe der stationäre Handel seinen Ur-Nutzen verloren und die Konsumenten hätten neue Bedürfnisse. Offline suchten die Menschen Erlebnisse, Inspiration und Erfahrungswerte. Und das will BRICKSPACES mit seinem neuen Konzept bieten. _blaenk befindet sich auf rund 1.500 Quadratmetern mit etwa 20 ausgewählten Marken in Düsseldorfs auf der Schadowstraße, Joachim-Erwin-Platz 1.

Der Laden ist ein Mischkonzept aus Concept-Store, der Startups, neuen Brands und etablierte Marken eine Fläche bieten soll. Besonderes Augenmerk habe der Laden auf die Auswahl der Mitarbeiter auf der Fläche gelegt, heißt es weiter. Eine Lounge, die Events, Workshops, Kunst-Galerien und Kollaborationen wie zum Beispiel mit der Photo Pop Up fair von Wolfgang Sohn sowie der AMD Akademie für Mode und Design beherbergt, rundet das Konzept ab. „Mit _blaenk füllen wir die Lücke im Einzelhandel, sondern auch die im Anspruch der Konsumenten. Der stark selektierte und abgestimmte Produkt- und Markenmix adressiert globale Megatrends wie Gesundheit, Nachhaltigkeit und New Work“, sagt Bressem. Zum Start von _blaenk sind unter anderem Lifestyle-Brands wie Vitra, Bang & Olufsen, Stryve, Kerbholz, Fitness First, Otto Wilde, The Neighborgoods uvm. in dem Store dabei.

Das Startup nutzt eigenen Angaben zufolge auch Datenströmen und eine eigene KI- gestützten Analytics-Lösung mit Angaben zu Passantenfrequenz, Store-Besucher, Brand-Views, demografische Merkmale wie Alter und Geschlecht und Kaufabschlüsse. Innerhalb von vier „Flights“ (Sommer, Herbst, Winter, Frühjahr) können sich die Brands präsentieren. BRICKSPACES übernimmt als Betreiber alle Abwicklungen mit ihrer „Retail as a Service“-Lösung: Raumdesign, modularer Ladenbau, Produktinszenierung, Recruiting, Payment, Marketing sowie Analytics.