PANORAMA BERLIN/SELVEDGE RUN landen auf dem Tempelhof

©pixabay

„REBEL WITH A CAUSE“

Die PANORAMA Berlin wird zur kommenden Ausgabe (14. Bis 16. Januar) in den Flughafen Tempelhof umziehen. Zudem kündigen die Macher ein neues Konzept an: „Angesichts fundamentaler Umbrüche im Bekleidungshandel, wird die Relevanz konventioneller Messeformate in der alten Form in Frage gestellt“, heißt es dazu. Im Handel seien in den zurückliegenden zehn Jahren für den Konsumenten viele zusätzliche Einkaufskanäle off- wie online entstanden und sie wollten in ihrem Wertebild verstanden und abgeholt werden. Hier setze die PANORAMA Berlin mit dem Motto „REBEL WITH A CAUSE“ an. Die neue PANORAMA Berlin bietet im Flughafen Tempelhof Marken Raum, die den Mut haben Etabliertes aufzubrechen und denen ein an Werten orientiertes Konsumverhalten wichtig ist.

Auch die Menswear-Messe Selvedge, die von der Panorama im September 2018 nach einer anfänglichen Kooperation übernommen wurde, wird im Flughafen stattfinden. Weitere Einzelheiten seien noch in der Abstimmung, würden aber zeitnah kommuniziert, so Marketing-Chef Jürgen Putzer gegenüber FT. Die Messe fand viele Saisons auf dem Gelände der Messe Berlin statt. Der Standort geriet aber zusehends auf Grund der Lage und der wenig attraktiven Messehallen, aber auch konzeptionell in die Kritik. PANORAMA-Chef Jörg Wichmann kündigte daraufhin umfangreiche Änderungen an. Nun stelle die neue PANORAMA Berlin den Konsumenten in den Mittelpunkt und „ruft zum kollektiven Aufstand gegen das ‚immer so weiter auf‘“, heißt es abschließend.