Esprit: Neue Online-Plattform

Screenshot ©www.esprit.co.uk

Einsatz von künstlicher Intelligenz

Die E-Commerce-Plattform von Esprit wird überarbeitet, teilt das Unternehmen mit. Das Projekt sei ein wesentlicher Bestandteil der digitalen Transformation von Esprit und wurde in Zusammenarbeit mit Salesforce, dem Marktführer für Kundenbeziehungsmanagement, durchgeführt. Esprit investiert rund 40 Millionen Euro in das Upgrade, heißt es weiter. Kern sei ein verbessertes Kundenerlebnis. Die neue Plattform biete mehr Flexibilität und Funktionalität bietet und entspreche stärker den Marktanforderungen. „Teil unserer digitalen Strategie ist es, eine Website zu erstellen, die weiter wächst und unsere Kunden mit unseren Markengeschichten und dem großartigen Produktausdruck begeistert“, sagt Leif Erichson, Chief Digital & Operations Officer bei Esprit.

Mithilfe der Technologie der künstlichen Intelligenz bietet Esprit den Kunden eine individuellere Kommunikation, z. B. Stilvorschläge und die Möglichkeit, Funktionen wie nachhaltige Materialien, Stil und Passform zu filtern. Die neue Plattform ist in Großbritannien bereits seit Januar implementiert. Österreich wird im Frühjahr/Frühsommer folgen, Deutschland im Sommer und die übrigen Länder im Laufe des nächsten Jahres.